Antenne Niederrhein Fanpage

Antenne Niederrhein Fanpage

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (0 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Die letzten 7 Tage

Aktivitätsrate

2,40%
200

Durchschnitt pro Post

0Gefällt Mir
0Kommentare
1,7 Geteilt

Erklärung

Die Aktivitätsrate setzt sich zusammen aus der Prozentualen Beteiligung von Usern ("Sprechen darüber"), im Verhältnis zur Anzahl der Fans der Seite.

Diese Werte beziehen sich auf die letzten 7 Tage.

Was ist in den letzten 30 Tagen passiert?

149 Statusmeldungen
4 Bilder hochgeladen
1 Link geteilt
2 Videos hochgeladen
0Likes auf Posts
0Kommentare unter Posts
377 Posts wurden geteilt
8 Beiträge von Fans
5,2 Ø Posts pro Tag
0Ø Likes pro Post
0Ø Kommentare pro Post
0,3 Ø Fanbeiträge pro Tag

Guten Morgen in die verehrte Runde, der Tommi hier. Viele Wolken begleiten uns heute durch den Tag. Die Sonne bekommen wir heute auch mal zu sehen. Bei Werten um die 26 Grad müssen wir auch heute mit örtlichen Schauern und Gewittern rechnen. Aufgrund der Ereignisse in München berichten wir zwischen 9 und 12 Uhr weiterhin "mono-thematisch". — Vor 4 Stunden

  • 0
  • 0

Von unseren Kollegen von München TV: bitte teilen Die Polizei bittet euch alle öffentlichen Plätze in München zu meiden. Wir können derzeit nicht bestätigen, ob es noch an anderen Orten in München zu Schüssen kam. Bisher wissen wir nur, dass es mindestens ein Todesopfer in OEZ gibt. Die Polizei dementiert derzeit Meldungen zum Stachus. Bilder, die uns User zugespielt haben, zeigen jedoch deutlich mehr Menschen, die regungslos am Boden liegen. Tommi Bollmann — Vor 17 Stunden

  • 0
  • 21

AN-Top-News am Nachmittag: Nach der wilden Verfolgungsjagd in der Nacht geht die Polizei aktuell davon aus, dass die Täter in einem geklauten schwarzen VW Touran auf der Flucht sind. Eine Bereitschaftseinheit hatte nochmals den Bereich rund um das Maisfeld nahe Kalkar-Wissel durchsucht. Ein eingesetzter Spürhund führte die Beamten in Richtung Sommerlandstraße, an der das Auto gestohlen wurde. Die beiden Männer sollen für einen versuchten Einbruch in eine Scheune im Bereich Emmericher Eyland verantwortlich sein. Auch könnten sie im Zusammenhang mit der derzeitigen Serie von Einbrüchen in Werkstätten und Scheunen im Kreis Kleve stehen. Weitere Informationen und Täterbeschreibungen im Netz unter antenneniederrhein.de (Kennzeichen des schwarzen VW Touran: KLE-GH-203) Die Geschäftslage der Unternehmen am Niederrhein ist gut. Es wird aber zu wenig investiert. Zu diesem Schluss kommt der Unternehmerverband in unserer Region nach Auswertung seiner aktuellen Konjunkturumfrage. Die Investitionen gehen zurück und damit stagniert die Region, so der Verband. Alle Weichen müssten jetzt auf Wachstum und Beschäftigung gestellt werden. Die Politik müsse die dafür notwendigen Rahmenbedingungen schaffen. Beim erforderlichen Ausbau von Verkehrsnetzen, kann sich Nordrhein-Westfalen keine weiteren Verzögerungen mehr leisten, so der Verband. In der gesamten Gocher Innenstadt kommt es am kommenden Sonntag (24.7.) zu Verkehrsbehinderungen. Grund ist die Reisemobil-Prozession im Rahmen der Reisemobilwallfahrt. Die Reisemobile starten um 14 Uhr auf dem Friedensplatz. Von dort aus geht es dann durch die Innenstadt zu Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Hier werden die Fahrzeuge gesegnet. Die Durchfahrt zur Mühlenstraße ist von der Brückenstraße aus zwischen 14 und 16 Uhr gesperrt. An mehreren Punkten des Prozessionsweges sorgen Ordner für einen reibungslosen Ablauf. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 22 Stunden

  • 0
  • 0

Aktuell: Die Probleme an den Bahnübergängen in Bedburg-Hau sind laut Bahn behoben. — Vor 23 Stunden

  • 0
  • 1

TIER ON TOUR Wellensittich zugeflogen! In Bedburg-Hau am Hebbenshof ist am 21.07. ein Wellensittich zugeflogen. Er hat blau-weißes Fell und ist weiblich. Er trägt keinen Ring und ist nicht zutraulich. Der Vogel wartet in einem Käfig auf seinen Besitzer. Wenn Ihnen der Vogel gehört, melden Sie sich bitte bei uns unter unserer AN-Hotline 02821-722 724. Wir setzen uns dann sofort mit der Finderin in Verbindung. — Vor 23 Stunden

  • 0
  • 0

Auf der RE 10-Strecke zwischen Kleve und Krefeld kann es weiterhin zu Verspätungen von bis zu 10 Minuten kommen. Das sagte uns die Nordwestbahn. Grund ist ein Blitzeinschlag in einer Schaltstelle. — Vor 1 Tag

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Vormittag: Die Fahndung nach mutmaßlichen Einbrechern, die sich in der Nacht eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert haben, geht mit Hochdruck weiter. Die beiden Männer sollen für einen versuchten Einbruch in eine Scheune im Bereich Emmericher Eyland verantwortlich sein. Zeugen hatten die Polizei verständigt. Gegen 2.30 Uhr gab es eine Verfolgungsjagd, die über die Rheinuferstraße in Kalkar Grieth nach Wissel führte. Dort fuhren die Männer mit hoher Geschwindigkeit in ein Maisfeld und landeten an einem Baum. Daraufhin setzen sie ihre Flucht zu Fuß in Richtung Bergsche Straße/Sommerlandstraße fort. Polizeihubschrauber und Spürhunde kamen zum Einsatz. Eine Bereitschaftseinheit durchsucht derzeit nochmals den Bereich rund um das Maisfeld. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Sie könnten im Zusammenhang mit der derzeitigen Serie von Einbrüchen in Werkstätten und Scheunen im Kreis Kleve stehen. Der Brexit und mögliche Folgen sorgen am Airport Weeze für Unsicherheit. So gibt es keinen gemeinsamen freien Luftraum mehr, wenn der Austritt der Briten aus der EU vollzogen ist. Das schreibt die Rheinische Post. Neue Verträge wären nötig. Der Aiport Weeze ist schließlich Basis der irischen Fluggesellschaft Ryanair. Möglich wäre, dass Ticketpreise steigen. Denkbar wäre auch, dass es bei Annulierungen und Verspätungen keine Entschädigungen mehr gibt, weil die Briten nicht mehr an die Fluggastrechteverordnung gebunden sind. Der Auobahnausbau in unserer Region soll zügiger vornagetrieben werden. Dafür will sich NRW-Verkehrsminister Groschek stark machen. So sollen unter anderem Klagemöglichkeiten gegen geplante Verkehrsprojekte eingeschränkt werden, kündigte Groscheck an. Für mehrere Projekte gibt es jetzt im neuen Bundesverkehrswegeplan eine höhere Dringlichkeitsstufe als im ersten Entwurf. Auch der achtspurige Ausbau der A 40 zwischen Moers und Duisburg mit der Rheinbrücke Neuenkamp wurde höhergestuft. — Vor 1 Tag

  • 0
  • 0

In Bedburg-Hau kommt es derzeit zu Störungen im Bereich von Bahnübergängen. Am Bahnübergang Uedemer Straße sind die Schranken wegen eines technischen Defekts unten. Auch im Bereich Horionstraße und Peter-Eich-Straße kommt es zu Störungen. Hier sind die Schranken oben und Sicherheitspersonal regelt den Verkehr. Ein Blitzeinschlag hatte offenbar zu dem technischen Defekt geführt. Techniker sind unterwegs, um den Schaden zu beheben. — Vor 1 Tag

  • 0
  • 2

Nach einem versuchten Einbruck in eine Scheune im Bereich Emmericher Eyland haben sich die mutmaßlichen Täter in der Nacht eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Einbrecher wurden gestört; Zeugen hatten die Polizei informiert. Gegen 2:30 Uhr bemerkten die Beamten dann ein verdächtiges Fahrzeug auf der Rheinuferstraße in Höhe Kalkar-Grieth. Daraufhin kam es zu der Verfolgungsfahrt in Richtung Kalkar-Wissel. Hinter Wissel fuhren die mutmaßlichen Täter mit hoher Geschwindigkeit in ein Maisfeld und landeten an einem Baum. Daraufhin setzten sie ihre Flucht zu Fuß in Richtung Bergsche Straße/Sommerlandstraße fort. Bei der anschließenden Fahndung kamen ein Polizeihubschrauber sowie Polizeispürhunde zum Einsatz. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Sie könnten im Zusammenhang mit der derzeitigen Serie von Einbrüchen in Werkstätten und Scheunen im Kreis Kleve stehen. Weitere Informationen und Täterbeschreibungen im Netz unter antenneniederrhein.de. — Vor 1 Tag

  • 0
  • 1

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Derzeit kommt es örtlich zu Gewittern mit heftigen Schauern. Im Laufe des Tages lockert die Bewölkung zeitweise auf, es wird vorrübergehend trocken, die Sonne zeigt sich. Am Nachmittag und Abend gibt es erneut vereinzelte Schauer oder Gewitter. Sie treten vereinzelt auf und treffen nur einzelne Orte. Es ist schwülwarm. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 26 Grad. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 1 Tag

  • 0
  • 0

Die Polizei im Kreis Kleve sucht derzeit mit Hochdruck einen flüchtigen Straftäter. Dabei kam in den frühen Morgenstunden im Bereich Kalkar-Wissel auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Weitere Informationen und eine Täterbeschreibung wollte die Polizei auf Anfrage von Antenne Niederrhein nicht geben. — Vor 1 Tag

  • 0
  • 11

AN-Top-News am Nachmittag: In einem Strandbad in Wachtendonk ist es am gestrigen Abend zu einer Messerattacke gekommen. Nach Angaben der Polizei kam es zwischen dem Täter und etwa fünf anderen Männern zum Streit. Der Täter holte während des Streits ein Messer aus seiner Schwimmtasche und verletzte einen Mann aus Viersen am Hals. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes brachte den Täter dazu, das Messer wegzulegen. Bei dem Opfer besteht laut Polizei momentan keine Lebensgefahr. Der Täter wurde festgenommen. Er sitzt zurzeit wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Gewitter und Sturm haben am vergangenen Abend im Kreis Kleve zu zahlreichen Feuerwehr- und Polizeieinsätzen geführt. In erster Linie mussten die Einsatzkräfte wegen umgestürzter Bäume ausrücken. Einige Straßen waren dadurch vorrübergehend gesperrt. Menschen wurden aber nicht verletzt. In Kleve musste die Feuerwehr am häufigsten ausrücken. In Emmerich-Hüthum beschädigte ein umgestürzter Baum eine Stromleitung. Auch in Geldern-Kapellen kam es wegen des Gewitters zu Feuerwehreinsätzen. Im Kreis Kleve gibt es deutlich mehr gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften. Im vergangenen Jahr gaben sich 33 gleichgeschlechtliche Paare das Ja-Wort. Das sind 50 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Seit dem Jahr 2014 werden entsprechende Daten von den Standesämtern statistisch erfasst. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 2 Tagen

  • 0
  • 3

Auf der Feldstraße in Goch ist eine Katze entlaufen. Sie ist komplett grau mit weißem Kragen und vier weißen Pfoten. Wenn Sie die Katze mit dem Namen Trude gesehen haben, dann melden Sie sich in der Antenne Niederrhein Redaktion unter: 02821-722724. Wir stellen dann den Kontakt her! — Vor 2 Tagen

  • 0
  • 2

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Heute gibt es viel Sonnenschein. Am Nachmittag kommen ein paar lockere Quellwolken dazu. Vereinzelt kommt es zu einem kurzen Schauer; für die meisten Orte bleibt es aber trocken. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 25 bis 27 Grad. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 2 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Im nächsten Jahr erhalten die Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen so viel Geld vom Land wie nie zuvor. Laut Ministerium für Inneres und Kommunales beträgt die Rekord-Zuweisung rund 10,5 Milliarden Euro - 177 Millionen Euro mehr als in diesem Jahr. Der Kreis Kleve soll demnach mehr als 123 Millionen Euro bekommen. Von den Kommunen erhält die Stadt Kleve mit über 35 Millionen Euro die kreisweit höchste Zuweisung, gefolgt von Geldern, Goch und Rees. Wer im Rhein schwimmt, begibt sich in Lebensgefahr. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft warnt nochmals eindringlich davor, da immer noch viele Menschen in dem Fluss schwimmen. Die Strömungen im Rhein sind äußerst mächtig. Selbst im flachen Wasser kann es gefährlich werden durch Unterströmungen, die einem die Füße wegziehen. Selbst für geübte Schwimmer ist es schwierig, wieder ans Ufer zu gelangen. Besonders gefährlich wird es, wenn man in den Sog eines Schiffes gerät, so die Experten. Die Schiffe entwickeln eine Rückströmung, die einen Menschen unkontrolliert ans Heck in Richtung Schraube schleudert. Dieser Sogwirkung kann man nur schwer entkommen. Nach einem Fall von räuberischer Erpressung in der Nähe von Rheurdt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Ein 18-jähriger Mann war am Dienstagabend gegen 21:45 am Ufer des Sees "Großer Parsick" in der Nähe des Campingplatzes an der Straße "Am Hoschenhof" unterwegs. Dort wurde er von einem Unbekannten überfallen. Der maskierte Mann bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der junge Mann wehrte sich und schlug dem Täter ins Gesicht. Dabei erlitt er eine Schnittwunde am Arm. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Er hatte braune Augen und war schwarz gekleidet. Weitere Informationen im Netz unter antenneniederrhein.de. — Vor 2 Tagen

  • 0
  • 0

NWB 75059 von Kleve ab 17:51 Uhr nach Neuss Hbf fällt heute aus. Grund: Fahrzeugstörung. — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 0

Im Schatten auf der kühlen Wiese liegend ... am Strand mit den Füßen im Sand ... oder im Pool hängend ... ach, es gebe so viele schöne Plätze wo man jetzt sein könnte ... und Ihr vielleicht auch seit ;) Viel Spaß dabei und alle, die wie wir arbeiten dürfen/müssen/wollen...haltet durch! Das AN-Nachmittagsteam: Jan, Volker, Nane und Julia. — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Das Unternehmen Bofrost wird in diesem Jahr erneut die Vereine in Straelen unterstützen. Dafür stellt der Straelener Tiefkühlspezialist 50.000 Euro zur Verfügung. Damit will Bofrost die wichtige und unentbehrliche Vereinsarbeit in Straelen, trotz Haushaltssperre und finanzieller Engpässe, sichern. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Familienunternehmen 50.000 Euro für die Vereinsarbeit zur Verfügung gestellt. Damals war Bürgermeister Linßen auf die Firma zugegangen und hatte um Unterstützung geworben. Opfer und Angehörige von Opfern der Loveparade-Katastrophe in Duisburg kämpfen weiter dafür, dass mögliche Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen werden. Sechs Jahre nach der Katastrophe fordern mehr als 350.000 Unterzeichner in einer Petition, doch noch ein Strafverfahren zu eröffnen. Im April hatte das Landgericht Duisburg die Anklage gegen zehn Beschuldigte wegen zahlreicher Mängel nicht zur Hauptverhandlung zugelassen. Die Initiatorin der Petition hatte bei dem Unglück ihren Sohn verloren. Am Montag wollen die Hinterbliebenen die Unterschriftenliste an das Oberlandesgericht in Düsseldorf übergeben. Das Tierheim in Moers will ein Hundehaus bauen. Es soll auch als Pension für Vierbeiner dienen, deren Halter im Urlaub oder im Krankenhaus sind. Der Tierschutzverein rechnet mit Baukosten von 365 000 Euro. Ermöglicht wird der Bau unter anderem durch eine große Spende. Der Antrag soll noch in diesem Jahr gestellt werden. Ende 2017 soll es fertig sein. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 0

Wetter-Update: Die ersten Gewitter am Niederrhein werden aktuell ab 17:00 Uhr erwartet. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.deVor 3 Tagen

  • 0
  • 1

Auf der Niersexpressstrecke zwischen Kleve und Düsseldorf ist derzeit mit Verspätungen zu rechnen. Grund ist ein Unfall zwischen Krefeld-Oppum und Krefeld. Gegen 9 Uhr sollen die Züge aber wieder planmäßig fahren, so die Nordwestbahn auf Anfrage von Antenne Niederrhein. — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Im Kreis Kleve fehlen nach wie vor Ärzte. Während einige Regionen, insbesondere Ballungsgebiete, überversorgt sind, gibt es in ländlichen Regionen einen Mangel. Bei der Kassenärztlichen Vereinigung droht insbesondere in den Bereichen Goch und Kaarst eine Unterversorgung. Die Ärzte sind einfach schlecht verteilt. So steht es im "Ärzteatlas", dem aktuellen Bericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. Dabei hat die Artztdichte insgesamt in Deutschland deutlich zugenommen und liegt sogar über dem Soll. Selbst im hausärztlichen Bereich gab es im Jahr 2015 ein Gesamtversorgungsgrad von über 109 Prozent. Im Kreis Kleve reißt die Serie von Einbrüchen in landwirtschaftliche Betriebe nicht ab. Seit Monatsbeginn wurden der Polizei über 20 Einbrüche in Scheunen gemeldet. Die Polizei geht allerdings von einer höheren Dunkelziffer aus, weil einige Landwirte die Einbrüche gar nicht melden. Die unbekannten Täter erbeuteten Fahrzeuge, hochwertiges Werkzeug, Kupferrohre und Maschinen. Die Polizei rät, Scheunen und Werkstätten gut zu verschließen. Entschädigung gibt es oftmals nur bei einer Zusatzversicherung. Wegen Brücken-, Lärmschutz-, und Oberleitungsarbeiten kommt es ab kommenden Montag (25.7.) zu Einschränkungen des Zugverkehrs ab und nach Emmerich. So fällt der Regionalexpress 5 zwischen Emmerich und Empel-Rees in beiden Richtungen aus. Als Ersatz verkehren Busse. Die Züge der Regionalbahn 35 fallen zwischen Wesel und Emmerich in beiden Richtungen aus. Auch hier fahren Ersatzbusse. Die Einschränkungen gelten bis zum 5. September. — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 0

Tach, Ihr Lieben! Das AN-Frühteam Katrin und Oli wünscht Euch einen guten Start in den bisher heißesten Tag des Jahres! Bis zu 33 Grad sind drin. Die Sonne scheint, gegen Nachmittag sind auch ein paar Quellwolken dabei. Stellenweise kann es am Abend und in der Nacht kräftig gewittern. Bis dahin: Wie behaltet Ihr einen kühlen Kopf? — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 0

Der Niesrexpress von Kleve ab 6:12 Uhr nach Krefeld Hbf fällt heute aus betrieblichen Gründen aus. Darauf weist die Nordwestbahn hin. — Vor 3 Tagen

  • 0
  • 1

Grade kam eine korrektur der NWB: NWB 75053 von Kleve ab 16:21 Uhr nach Neuss Hbf verkehrt als Ersatzzug 98533 in den Fahrzeiten von 75053 ab Kleve bis Neuss Hbf. NWB 75054 von Neuss Hbf ab 18:14 nach Kleve verkehrt als Ersatzzug 98435 in den Fahrzeiten von 75054 ab Neuss Hbf bis Kleve. NWB-Aktuell: NWB 75053 von Kleve ab 16:21 Uhr nach Neuss Hbf fällt heute aus. NWB 75054 von Neuss Hbf ab 18:14 Uhr nach Kleve fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 0

Es ist warm...sehr warm (!) ...versuche mir was kühles vorzustellen (Eiswürfel!)...schmilzt sofort vor dem geistigen Auge...muss schon so was wie der Südpol sein ;) das hält etwas länger an ... Ach, was macht Ihr so gegen die Hitze (auch auf der Arbeit) ? VG, Volker — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Rund 5,5 Millionen Euro Soforthilfe zahlt das Land NRW an Unwettergeschädigte. Die Antragsfrist dafür ist für fast alle betroffenen im Kreis in der vergangenen Woche abgelaufen. Das Geld ist für Privathaushalte und Betriebe bestimmt, die zwischen dem 31. Mai und dem 8. Juni Unwetterschäden hinnehmen mussten, die nicht versicherbar waren. Die meisten Antragsteller sind Landwirtschaftsbetriebe und Privathaushalte. Die Stadt Geldern wurde trotz lokaler Unwetterschäden nicht in die Förderungsliste des Kreises Kleve aufgenommen und ging leer aus. Am Niederrhein und im Umkreis sind noch immer viele Lehrstellen unbesetzt. Darauf macht die Handwerkskammer Düsseldorf aufmerksam. Die Zahl der freien Lehrstellen beläuft sich demnach auf über 1200 in 73 unterschiedlichen Berufen. Unter anderem werden noch Azubis zum Augenoptiker, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder zum Kraftfahrzeugmechatroniker gesucht. Die Ausbildungsbetriebe befinden sich unter anderem am linken Niederrhein, in Duisburg, Essen, Oberhausen, und dem Kreis Wesel. Weiteren Infos stehen bei uns im Netz auf AntenneNiederrhein.de Der Kreis Kleve und seine Kommunen werden ab dem Jahr 2018 dauerhaft mit gut 11,6 Millionen Euro entlastet. Das geht aus ersten Berechnungen der NRW-Landesregierung hervor, so die Kreis Klever SPD-Bundestagsabgeordneten Barbara Hendricks. Während der Kreis Kleve mit einem Volumen von rund 4,7 Millionen Euro vor allem von der erhöhten Beteiligung an den Kosten der Unterkunft für Langzeitarbeitslose profitiert, erhalten die kreisangehörigen Gemeinden einen erhöhten Anteil an der Umsatzsteuer in Höhe von rund 6,9 Millionen Euro. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 0

Tier on Tour! GOLDEN RETRIEVER IN KEVELAER ENTLAUFEN! In Kevealer ist heute gegen 13 Uhr (19.07.) ein Golden Retriever mit weißem Fell weggelaufen. Er ist männlich, trägt ein rotes Halsband und hört auf den Namen Max. Wenn Sie ihn gesehen haben, melden Sie sich bitte bei uns unter der Antenne - Niederrhein - Hotline: 02821-722 724. Wir setzen uns dann mit der Besitzerin in Verbindung. — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 20

AN-Top-News am Morgen: In 23 nordrhein-westfälischen Gefängnissen gibt es offenbar massive Probleme mit Häftlingen aus dem nordafrikanischen Raum. Das geht aus einer Antwort von Justizminister Kutschaty auf eine Anfrage der CDU hervor. In der Klever Justizvollzugsanstalt gab es diese Probleme auch; sie sind aber merklich zurückgegangen. Das sagte der stellvertretende Anstaltsleiter Wolfgang Fengels am Morgen in einem Gespräch mit Antenne Niederrhein. Grund für den Rückgang sei die Gründung einer sogenannten Integrationsgruppe zu Jahresbeginn. Für die Betreuung der Gruppe habe man einen Nordafrika-Experten der AWO als Honorarkraft gewinnen können, so Engels. Seitdem habe es keinerlei körperlichen Übergriffe und andere schwere Vorfälle mehr gegeben. Heute (19.7.) starten zum 100. Mal die sogenannten Wandel-Vierdaagse rund um Nimwegen. Über 50.000 Teilnehmer gehen an den Start. An dem viertägigen Wanderevent nehmen auch viele Menschen vom Niederrhein teil. Unter anderem sind rund 30 Schüler des Klever Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums am Start. Sorgen bereiten den Veranstaltern die angekündigten hohen Temperaturen von über 30 Grad am Nachmittag. Daher werden die Organisatoren zusätzliche Verpflegungsstationen entlang der Strecke einrichten und den Wanderern immer wieder Wasserflaschen reichen. Im Kreis Kleve wurden im vergangenen Jahr deutlich mehr Kinder adoptiert. Das geht aus Zahlen der Landesstatistiker hervor. Waren es im Jahr 2014 noch sieben Adoptionen, stieg die Zahl im letzten Jahr auf 18. Dabei wurden die meisten Kinder vom Stiefvater bzw. der Stiefmutter adoptiert. Mit dem Anstieg der Adoptionen folgt der Kreis Kleve dem Landestrend. NRW weit stieg die Zahl der Adoptionen im vergangenen Jahr um rund 9 Prozent. — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Die Sonne scheint von einem strahlend blauem Himmel. Es bleibt den ganzen Tag trocken. Nur ein paar lockere Schönwetterwolken ziehen durch. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag Höchstwerte zwischen 28 und 30 Grad. Die kommende Nacht ist sternenklar. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Katrin, Tommi, Oliver und Jana. — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 0

Na endlich! Heute wird es noch mal so richtig warm! :D Steht bei Euch was besonderes an? Liebe Grüße - Katrin :) — Vor 4 Tagen

  • 0
  • 0

TIER ON TOUR! SCHWARZER KATER IN KLEVE VERMISST! In Kleve-Materborn wird seit dem 14.07. ein schwarzer Kater vermisst. Er ist an der Mörikestraße ausgebüchst und hört auf den Namen Schnuffi. Er ist schlank und sehr zutraulich. Wenn Sie ihn gesehen haben, melden Sie sich bitte unter unserer Antenne Niederrhein-Hotline: 02821-722 724! Wir setzen uns dann mit dem Besitzer in Verbindung! — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 0

NWB-Aktuell: NWB 75055 von Kleve ab 16:51 Uhr nach Neuss Hbf fällt heute zwischen Kleve und Kevelaer aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. NWB 75057 von Kleve ab 17:21 Uhr nach Neuss Hbf fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. NWB 75058 von Neuss Hbf ab 19:14 Uhr nach Kleve fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Die Geschäftsführung des Weezer Flughafens ist mit dem Urlaubsgeschäft rundum zufrieden. Allein in der ersten Urlaubswoche flogen über 45.000 Passagiere ab Weeze. 42 Ziele werden in den Sommerferien am Airport angeboten. Zu Saisonbeginn habe man Angebot und Personal hochgefahren. Es seien aber keine zusätzlichen Charterflüge notwendig, so Airportsprecher Holger Terhorst auf Anfrage von Antenne Niederrhein. Auch in diesem Jahr bietet die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve auf Wunsch vieler Unternehmen das Seminar „Fit für die Ausbildung“ an. Bevor Jugendliche ihren Ausbildungsplatz antreten, können sie hier ihre sozialen, individuellen und organisatorischen Kompetenzen trainieren. Veranstaltungsort an drei Terminen ist die IHK in Duisburg, jeweils zwei Termine gibt es zusätzlich in der IHK-Zweigstelle in Kleve und bei der FOM in Wesel. Weitere Informationen im Netz unter AntenneNiederrhein.de Nach einem Tötungsdelikt in Dinslaken bleibt das Motiv des mutmaßlichen Täters weiter unklar. Gegen den 61jährigen Ehemann des Opfers wurde jetzt Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Er hatte sich am Freitag selber bei der Polizei gemeldet. Er gab an, seine Frau mit einem Messer niedergestochen zu haben. Nach der Tat war er nach eigenen Aussagen zunächst eingeschlafen. Die Polizei hält es dennoch für unwahrscheinlich, dass er im Rausch gehandelt hat. Aktuell gehen die Befragungen im Umfeld weiter. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion - Jan Düngel — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 0

TIER ON TOUR KATER in WEEZE ENTLAUFEN Seit dem 18.07. ist ein schwarz-weißer Kater in Weeze an der Wichernstraße / Franz Hitze Straße entlaufen. Er ist Wiederholungstäter. Er ist kräftig, 3 Jahre alt und ist kastriert. Von Hinten hat er die linke Pfote schwarz und die rechte Pfote zum Teil schwarz. Sein Miauen ist stark und er diskutiert gerne, sollte er keine Angst haben, sagt die Besitzerin. Wenn Sie ihn gesehen haben, melden Sie sich bitte bei uns unter 02821-722 724. Wir setzen uns dann mit der Besitzerin in Verbindung. — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 0

Tier on Tour: Seite heute Hund in Kranenburg weg! In Kranenburg am Reichswald an der Wolfsbergstraße ist am 18. Juli ein blonder Hund entlaufen. Er ist männlich, sieht aus wie ein Fuchs und hört auf den Namen Pau. Wenn Sie ihn gesehen haben, melden Sie sich bitte bei uns unter der Nummer 02821-722 724. Wir stellen dann den Kontakt zum Besitzer her. — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Die Deutsche Bank schließt insgesamt 51 Filialen in Nordrhein-Westfalen. Davon betroffen ist auch die Filiale in Kevelaer. Sie wird im Laufe des Jahres 2017 mit Geldern zusammengelegt. Mit der Maßnahme will die Deutsche Bank einen strengen Sparkurs umsetzen. Außerdem sei das neue Filialnetz eine Reaktion darauf, dass immer mehr Kunden Online-Banking nutzen, heißt es vom Privatkundenvorstand. Bundesweit schließt die Deutsche Bank 188 Filialen. Ein Großbrand hat am Wochenende die Lagerhalle des Kunstoffbetriebes Erkis Plast völlig zerstört. 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Einwohner der Bedburg-Hauer Ortschaften Hasselt und Schneppenbaum wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Wie sich herausstellte, bestand aber zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Nach 18 Stunden war das Feuer gelöscht. Verletzt wurde niemand, aber der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 300.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Seit Einführung der Mietpreisbremse sind die Mieten in Kleve um 2 Prozent auf 6,40 Euro pro Quadratmeter gesunken. Das hat eine Analyse des Immobilienportals immowelt.de ergeben, das die Mietpreise in den 22 Städten NRW's mit Mietpreisbremse untersucht hat. Kleve ist eine der vier Städte, in denen die Miete leicht gesunken ist. — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 1

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Bis zum Mittag ziehen noch einige Wolkenfelder durch. Ansonsten wird es ein sonniger und trockener Tag. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 27 Grad. Dazu weht ein schwacher Wind. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Katrin, Oliver und Jana. — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 0

Auf dem Mitteldeich in Kranenburg ist am Samstag (16.7.) eine Hündin zugelaufen. Sie ist gelb-braun und trägt ein Geschirr. Wenn Sie die Hündin vermissen, dann melden Sie sich in der Antenne Niederrhein Redaktion unter 02821-722724. Wir stellen dann den Kontakt her. — Vor 5 Tagen

  • 0
  • 2

Tach zusammen! Es lockert auf und wir bekommen heute noch die Sonne zu sehen. Maxiwerte bis zu 25 Grad sind dann drin. Freuen wir uns auf die kommenden Tage :) Morgen wird es schon schön sonnig und lecker warm. Dienstag und Mittwoch werden heiß... (Quelle: wetter-niederrhein.de) Nice Weekend noch und für die, die frei haben - schöne Ferien! VG, Volker. — Vor 6 Tagen

  • 0
  • 1

Tach zusammen! Es lockert auf und wir bekommen heute noch die Sonne zu sehen. Maxiwerte bis zu 25 Grad sind dann drin. Freuen wir uns auf die kommenden Tage :) Morgen wird es schon schön sonnig und lecker warm. Dienstag und Mittwoch werden heiß... (Quelle: wetter-niederrhein.de) Nice Weekend noch und für die, die frei haben - schöne Ferien! VG, Volker. — Vor 6 Tagen

  • 0
  • 1

Moin in die verehrte Runde, der Tommi hier. Der Himmel reißt leider erst am Nachmittag auf. Maximal 23 Grad am Nachmittag. Es bleibt weitestgehend trocken. Ich wünsche Euch ein sensationelles Wochenende. — Vor 7 Tagen

  • 0
  • 0

Mit Höhenangst ein Interview auf einem 50 Meter hohen Riesenrad auf der Klever Kirmes! AN-Reporterin Julia Küppers war tapfer! :DDDDDDDDD — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 0

Die 14jährige Tamara aus Rheinberg ist wieder aufgetaucht. Sie wurde seit mehr als einer Woche vermisst und das letzte Mal in Alpen gesehen. Nachdem in verschiedenen Medien darüber berichtet und nach ihr gesucht wurde, hat sich das Mädchen heute Vormittag bei Rheinberger Jugendamt gemeldet. — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 3

AN-Top-News am Nachmittag: Die Standorte der Hochschule Rhein-Waal in Kleve und Kamp-Lintfort müssen besser an den öffentlichen Nahverkehr angebunden werden. Das fordert jedenfalls Hochschulpräsidentin Heide Naderer. Derzeit ist die Verbindung zwischen beiden Hochschulstandorten zeitaufwendig und nur mit Umsteigen in Geldern möglich. Hier müsse dringend nachgebessert werden. Außerdem müssten die Verbindungen zwischen Kleve und den Kommunen im südlichen Kreisgebiet stärker ausgebaut werden, so Naderer. Das gilt gleichermaßen für die Anbindung mit Bus und Bahn in die Niederlande, besonders nach Nimwegen. Der niederrheinische Landmaschinenhersteller Lemken investiert 4,5 Millionen Euro in Frankreich. Damit soll die Marktposition der Alpener Firma im Nachbarland ausgebaut werden. Mit einem Umsatzanteil von 14 Prozent ist Frankreich der größte ausländische Abnehmer für den Landtechnikspezialisten. Dagegen beklagt das Unternehmen das andauernde Russland- Embargo. Zum einen wird dort nicht mehr viel verkauft, zum anderen können die deutschen Landwirte nicht mehr so viel wie früher investieren. Das Überangebot an Milch und Fleisch drückt die Preise hier. Schon wieder ist es am Niederrhein zu einer Sprengung und einer versuchten Sprengung von Geldautomaten gekommen. In der Nacht haben Täter in Voerde versucht einen Automaten zu sprengen. Ein Zeuge rief die Polizei, die mit Unterstützung eines Hubschraubers mehrere Verdächtige verfolgte. Ein 36-jähriger Mann konnte vorläufig festgenommen werden. Seine Begleiter sind derzeit flüchtig. Rund 30 Minuten Später wurde dann in Dinslaken ein Geldautomat erfolgreich gesprengt. Auch hier erfolgte die Fahndung unter Einbeziehung des Hubschraubers. Bis jetzt verlief diese jedoch ergebnislos. — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 0

Der vermisste 90-jährige Mann aus Kleve ist mittlerweile gefunden worden. Dem Mann gehe es den Umständen entsprechend gut, so die Polizei im Gespräch mit Antenne Niederrhein. Der Rentner wohnt in der Seniorenresidenz an der Tiergartenstraße. Dort war er gestern gegen 14.00 Uhr verschwunden. — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 8

Mehrere Katzen in Wachtendonk spurlos verschwunden! In Wachtendonk ist seit dem 22.06. ein schwarz-weißer Kater entlaufen. Er ist 12 Jahre alt, kastriert und gechipt und heißt Tops. Seit Anfang Juni sind auf der Straße am Acignering insgesamt 3 Katzen verschwunden. Katze Mausi ist klein, schwarz und hinkt und Kater Charly ist groß und kräftig und getigert. In den Monaten vorher sind dort auch schon 7 Katzen spurlos verschwunden, darunter eine Mutterkatze, die ihre Kitten normalerweise nicht allein lassen würde. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Es ist nicht ausszuschließen, dass hier Tierhasser Giftköder ausgelegt haben oder Katzendiebe auf Jagd nach billigen Tierfellen sind. Die Katzenbesitzer am Acignering möchten die anderen Wachtendonker sensibilisieren, gut auf ihre Katzen aufzupassen. Wenn Sie eine der Katzen gesehen haben, melden Sie sich bitte bei uns unter 02821-722 724, wir stellen dann den Kontakt zum Besitzer her. Wenn Sie Katzenfänger oder Menschen, die Giftköder auslegen, beobachtet haben, melden Sie sich bitte umgehend bei der Polizei. — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 32

Aktuell - Bitte teilen! __ Die Polizei hat uns jetzt ein Bild zur Verfügung gestellt. Es steht unter der Nachricht auf http://www.antenneniederrhein.de __ Die Polizei in Kleve sucht aktuell nach einem 90 jährigen Mann. Er wohnt in der Seniorenresidenz an der Tiergartenstraße. Dort wurde er gestern zuletzt gegen 14.00 Uhr gesehen. Joseph Hintzen ist dement, orientierungslos und hat Sprachstörungen. Er ist ca. 1,70m groß, ca. 65kg schwer, hat graue Haare und trägt eine Brille. Bekleidet ist er mit einem rot-blau karierten Hemd und einer dunklen Hose. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 190

AN-Top-News am Morgen Mit über 21 Millionen Euro werden in den kommenden Jahren Projekte des Deutsch-Niederländischen Zweckverbands Euregio-Rhein-Waal gefördert. Die Hälfte der Mittel stellt die Europäische Union aus einem Fond für Regionale Entwicklung zur Verfügung. So sollen mit dem Geld unter anderem Wander- und Fahrradrouten bei Emmerich auf beiden Seiten der Grenze miteinander verbunden werden. Auch soll ein Drohnenprojekt unterstützt werden - unter anderem geht es um ein intelligentes Lasersystem, mit dem Landvermesser genauer und schneller arbeiten können. Auch heute und morgen müssen Autofahrer rund um Weeze zum Teil viel Geduld mitbringen. Denn auch in den nächsten Tagen werden noch tausende Parookaville-Besucher zum Festival am Airport reisen. Bereits gestern kam es zu langen Staus in und um Weeze. Insbesondere auf der B9 staute sich der Verkehr. Beim Parookaville-Festival werden bis zu 50.000 Besucher erwartet, es ist eins der größten Festivals in NRW. Wegen einer Bombendrohung in Krefeld muss jetzt ein 45-jähriger Mann für ein Jahr ins Gefängnis. Das hat das Krefelder Landgericht entschieden. Eine E-Mail mit der Drohung hatte im April einen Großeinsatz der Polizei in der Krefelder Innenstadt ausgelöst. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 45-jährige damit drohte, in der Post an der Hansastraße eine Bombe zu zünden. Die Strafe wegen Störung des öffentlichen Friedens fällt deswegen hoch aus, weil der Mann schon einmal wegen einer ähnlichen Drohung gegen den Krefelder Zoo vor Gericht gestanden hatte. Damals wurde er aber freigesprochen. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 0

Freitag? Freitag! :D So wird das Wetter bei uns am Niederrhein: Heute wechseln sich Sonne und Wolken ab, Regen ist eher die Ausnahme. Die Temperaturen erreichen maximal 20 Grad. Der Nordwestwind ist mäßig. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de Kommt gut in Richtung Wochenende! - Katrin, Jan und Andi — Vor 8 Tagen

  • 0
  • 1

Die Polizei sucht nach der 14-jährigen Tamara Leusink aus Rheinberg. Die Schülerin wird seit dem 6. Juli vermisst. Zuletzt wurde sie an einer Schule an der Fürst-Bentheim-Straße in Alpen gesehen. Möglicherweise hält sich Tamara im Bereich Issum auf. Es gebe eine Vorgeschichte, die mit ihrem Verschwinden zusammenhängt. Daher schließt die Polizei eine Straftat zum jetzigen Zeitpunkt aus, so ein Polizeisprecher auf Anfrage von Antenne Niederrhein. Weitere Informationen im Netz unter antenneniederrhein.de. — Vor 9 Tagen

  • 0
  • 1

AN-Top-News am Nachmittag: Im Kreis Kleve wird es in den kommenden 20 Jahren einen stärkeren Bevölkerungszuwachs geben als in den anderen Landkreisen Nordrhein-Westfalens. Diese positive Entwicklung prognostiziert die Firma Contor GmbH in einer aktuellen Strukturanalyse für unser Kreisgebiet, schreibt die Rheinische Post. Um 4 Prozent soll die Bevölkerung im Kreis demnach bis zum Jahr 2035 wachsen. Der durchschnittliche Prozentsatz der Landkreise der Umgebung liege hingegen bei nur 3 Prozent. Die Wälder am Niederrhein wachsen weiter. Zu diesem Ergebnis kommt das NRW-Umweltministerium nach einer Inventur. Die Wälder in unserer Region haben sich zwar nicht mehr Fläche einverleibt, es gibt aber mehr Holz. Mittlerweile stehen im Durchschnitt auf zehn Hektar Waldfläche rund 300 Kubikmeter Holz. Das ist etwa doppelt so viel wie noch vor 10 Jahren, so das Landesamt Wald und Holz. Nach Staus und Verkehrschaos am Morgen und am Vormittag hat sich die Situation rund um das Parookaville-Festival auf dem Weezer Airport-Gelände wohl deutlich entspannt. Ein Großteil der Besucher ist offenbar mittlerweile angereist, so Polizeisprecher Achim Jaspers auf Anfrage von Antenne Niederrhein. In den nächsten beiden Tagen sei aber noch mit Engpässen und Staus zu rechnen, da jeweils nochmals 15.000 Tagesgäste erwartet werden. Am Morgen war es aufgrund der Verkehrssituation rund um Weeze zu drei Auffahrunfällen gekommen. Dabei erlitten zwei Menschen leichte Verletzungen. — Vor 9 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Autofahrer rund um Weeze müssen besonders heute viel Geduld mitbringen. Grund ist das Parookaville-Festival am Airport. So wollen laut Veranstalter die meisten der 50.000 Besucher bereits heute anreisen. Insbesondere am Vormittag drohen dann lange Staus. Auch morgen muss mit einem hohen Verkehrsaufkommen rund um das Festivalgelände und auf den Zubringerstraßen gerechnet werden. Das Festival beginnt offiziell am Freitag und geht bis Sonntag. Während der Erntezeit steigt in der Landwirtschaft am Niederrhein das Risiko eines Brandes. Besonders gefährdet sind defekte Traktoren und Mähdrescher in Verbindung mit Heu oder Stroh. Daher haben Brandschutzexperten jetzt im Netz eine Liste mit Handlungsanweisungen zusammengestellt. So sollten alle Geräte regelmäßig entstaubt werden. Stroh und Heu dürfen nur trocken eingelagert werden, da es ansonsten zur Selbstentzündung kommen kann. Bewahren Sie öl--oder fettgetränkte Lappen nur in dichten, nicht brennbaren Behältern auf. Statten Sie Landmaschinen und Traktoren mit geeigneten Feuerlöschern aus, raten die Brandschutzexperten. Weitere Informationen im Netz unter antenneniederrhein.de. Die Zahl der Bewährungsstrafen ist im Kreis Kleve leicht zurückgegangen. Im letzten Jahr standen etwas mehr als 1000 Menschen unter Aufsicht des Landgerichts Kleve. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik waren das 64 weniger als ein Jahr zuvor. Bei jugendlichen Straftätern ist der Rückgang nicht so auffällig. Hier waren es 14 weniger. Vor allem bei Diebstahl oder Unterschlagung gab es demnach Urteile auf Bewährung. Mit dem Rückgang folgt der Kreis Kleve dem Landestrend. Eine Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt, wenn die Verurteilung dem Angeklagten schon als Warnung dient und er nicht mehr straffällig wird. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 9 Tagen

  • 0
  • 0

Das Niederrhein-Wetter: Der Tag startet trocken und sonnig. Tagsüber wechseln sich Sonne und Quellwolken ab, Schauer sind eher die Ausnahme. Die Temperaturen erreichen maximal 19 Grad. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de Kommt gut in den Tag! Katrin, Jan und Andi — Vor 9 Tagen

  • 0
  • 0

Besucher in der Antenne Niederrhein Redaktion :D #Pokemon #PokemonGo Viele Grüße Katrin und Jan — Vor 9 Tagen

  • 0
  • 1

Hinweis für alle Autofahrer: Rund um Weeze wird es heute richtig voll! Viele der Besucher des Parookaville-Festivals reisen heute an. Ihr müsst also (insbesondere ab dem Vormittag) mit ziemlich langen Staus rechnen. — Vor 9 Tagen

  • 0
  • 2

AN-Top-News am Nachmittag: Am Niederrhein gibt es viele marode Brücken. Das geht aus umfassendem Datenmaterial hervor, das die Tageszeitung "Die Welt" erstmals zusammengestellt hat. Schlechte Noten erhalten unter anderem die Emmericher Rheinbrücke wie auch die Niersbrücke in Geldern. Sie wurden beide als nicht ausreichend bewertet. Laut "Welt" besteht bei vielen Brücken akuter Handlungsbedarf. Sie verfallen schneller, als sie in Stand gesetzt werden. Im Kreis Kleve ist die Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen im vergangenen Jahr massiv gestiegen. Das geht aus aktuellen Zahlen der Landesstatistiker hervor. Den stärksten Anstieg verzeichnete demnach die Gemeinde Issum mit einem Plus von fast 350 Prozent. Hier stieg die Zahl der Empfänger von 56 auf 251. An zweiter Stelle folgt die Gemeinde Kranenburg mit einem Plus von knapp 290 Prozent. Nur die Stadt Straelen und die Gemeinde Weeze konnten einen Rückgang der Empfänger von Asylbewerberleistungen verzeichnen. Beim Wohnungsneubau im Kreis Kleve gibt es noch Luft nach oben. Gerade beim seniorengerechten Umbau vorhandener Wohnungen sieht die IG Bau Duisburg-Niederrhein enormen Nachholbedarf. Zwar gab es im ersten Quartal des Jahres kreisweit Baugenehmigungen für rund 330 Wohnungen. Allerdings stecke nicht hinter jedem Bauantrag, der einen Stempel bekommt, auch eine ernsthafte Bauabsicht. Laut Gewerkschaft werden die Genehmigungen oft nur eingeholt, um damit den Wert des Baulandes zu heben. — Vor 10 Tagen

  • 0
  • 2

Hurra, hurra die Aliens sind wieder da ;) Nach 20 Jahren kehren sie in die USA zurück! Und obwohl die Technik ja vorangeschritten ist, sehen sie immer noch so aus wie damals am "Independence Day". Roland Emmerichs Forsetzung läuft morgen in Kleve und Geldern im Kino an :) Und AN verlost nach 16 Uhr Freikarten... Ich zähl auf Euch. VG, Volker! — Vor 10 Tagen

  • 0
  • 0

BLITZER auf der B 57 in Xanten-Marienbaum. Danke Willi fürs Melden :-) Blitzer sehen und Antenne Niederrhein anrufen: 02821-722 724. — Vor 10 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Die Honig-Ernte am Niederrhein fällt in diesem Sommer schlecht aus. Als Grund nannte uns Imker Albrecht Spolders aus Geldern vor allem das kalte und nasse Wetter im Mai und Juni. Die Blütezeit der meisten Pflanzen und Bäume war nur kurz und auch nicht üppig, weil es nicht warm genug war, so Spolders. Mit der Frühjahrsernte war er noch zufrieden. Die Sommerernte von Honig fällt aber normal doppelt so stark aus. Jetzt könnte der Sommerhonig teurer werden, wobei mit fast 6 Euro für ein 500 Gramm Glas schon die Obergrenze erreicht sei. Im Kreis Kleve sind besonders junge Mädchen von Essstörungen betroffen. Das geht aus Zahlen hervor, die die Krankenkasse IKK classic jetzt ausgewertet hat. Demnach wurden im Jahr 2014 über 30 Menschen wegen psychisch bedingter Essstörungen im Krankenhaus vollstationär behandelt. Die meisten waren weiblich. Über 37 Prozent aller Patienten waren Mädchen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren, so die Krankenkasse. Die Zahl der Erkrankungen dürfte in Wirklichkeit noch wesentlich höher liegen, da einige Fälle ambulant oder gar nicht behandelt wurden. Daher rät die IKK den Eltern, auf Warnsignale ihrer Kinder früh zu reagieren und sich ärztlichen Rat zu holen. Die Stadt Rees hat jetzt ihre strategischen Ziele bis zum Jahr 2025 festgelegt. Ein entsprechendes Strategiepapier wurde vom Rat abgesegnet, schreibt die Rheinische Post. Ein Schwerpunkt ist dabei das räumliche Entwicklungspotenzial. Ziel ist es unter anderem, bereits bestehende Gewerbeflächen vorrangig zu nutzen. Dabei will man sich um die Ansiedlung von Unternehmen bemühen, die nicht zu große Flächen benötigen. Wohnbauland soll nur bei Bedarf und mit Augenmaß neu ausgewiesen werden. Vorrang habe die Schaffung von Wohnraum auf bereits bestehenden Siedlungsflächen. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 10 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen! :) Das Niederrhein-Wetter: Der Mittwoch startet trocken mit Sonne und Wolken im wechsel. Im Laufe des Tages kann es dann immer mal wieder anfangen zu regnen. Am Nachmittag sind lokale Gewitter möglich. Die Temperaturen erreichen maximal 20 Grad. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de Kommt gut in den Tag! :) Viele Grüße - Katrin, Jan und Andi — Vor 10 Tagen

  • 0
  • 0

An-Top-News am Nachmittag: Der Vorstand der Kreis Klever SPD schlägt drei Kandidaten für die Wahlen in 2017 vor. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks soll demnach erneut für den Bundestag kandidieren. Für den nördlichen Landtagswahlkreis soll der Emmericher Thorsten Rupp antreten. Hauptberuflich ist Rupp Abteilungsleiter bei der NRW-SPD in Düsseldorf. Für den südlichen Landtagswahlkreis wirft Norbert Killewald seinen Hut in den Ring. Killewald ist Geschäftsführer der Wohlfahrtspflege NRW. Gleichzeitig ist er Vorsitzender der SPD Kreis Kleve und sachkundiger Bürger im Kreistag. Die Stadt Rees hat jetzt ihre strategischen Ziele bis zum Jahr 2025 festgelegt. Ein entsprechendes Strategiepapier wurde vom Rat abgesegnet, schreibt die Rheinische Post. Ein Schwerpunkt ist dabei das räumliche Entwicklungspotenzial. Ziel ist es unter anderem, bereits bestehnde Gewerbeflächen vorrangig zu nutzen. Dabei will man sich um die Ansiedlung von Unternehmen bemühen, die nicht zu große Flächen benötigen. Wohnbauland soll nur bei Bedarf und mit Augenmaß neu ausgewiesen werden. Vorrang habe die Schaffung von Wohnraum auf bereits bestehenden Siedlungsflächen. Fußballfans aus dem Kreis Kleve sollten Familien der Arbeiter unterstützen, die auf den WM-Baustellen in Katar verunglückt sind. Die Gewerkschaft IG Bau Niederrhein ruft in diesem Zusammenhang zu Spenden auf. Viele Menschen leiden auf den WM-Baustellen in Katar unter extremen Arbeitsbedingungen. Nach Schätzungen stirbt dort ein Arbeiter pro Tag. Die Hinterbliebenen stehen meist ohne irgendeine Unterstützung da. Die Arbeiter kommen oft aus Ländern wie Bangladesh, Indien oder Äthiopien und müssen oft bei extremer Hitze ohne Arbeitsschutz schuften. Spendenkonto und weitere Informationen im Netz unter antenneniederrhein.de. — Vor 11 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Die diesjährige NRW-Radtour für Freitzeitradler von Westlotto und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung führt an den Niederrhein. Auch in diesem Sommer rechnen die Veranstalter mit mehr als 1.000 Teilnehmern. Start ist am 14. Juli in Rheinberg. Nach Stationen mit Übernachtung in Kleve, Xanten und Moers endet sie dort nach rund 255 Kilometern am 17. Juli. Die Tour wird auch genutzt, um unterwegs auf Naturschutz- und Kulturprojekte aufmerksam zu machen, die von der NRW-Stiftung unterstützt werden konnten. Dazu gehören in Kleve etwa Haus Koekkoek und die Alte Mühle Donsbrüggen, Schloss Moyland in Bedburg-Hau, die Stiftsbibliothek in Xanten oder das Naturschutzgebiet „Hetter“ zwischen Emmerich und Rees. Die NRW-Stiftung finanziert ihre Förderungen im Wesentlichen aus Lotterieerträgen von Westlotto. Weitere Einzelheiten im Netz unter http://www.antenneniederrhein.de Die Gemeinde Kranenburg und die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve haben insgesamt 100.000 Euro für den Breitbandausbau erhalten. Die Fördermittel des Bundes werden für Beraterleistungen verwendet, welche die Planung und Durchführung solcher Vorhaben erleichtern. Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, lobte die Förderung der Gemeinde Kranenburg und der Wirtschaftsförderung. Sie freue sich, dass der Bund so einen Beitrag für flächendeckendes, schnelles Internet leiste; besonders in unserem ländlichen Raum. In Straelen Auwel-Holt könnte es demnächst rund 55 neue Wohnungen geben. Der Rat der Stadt hat den Satzungsbeschluss für das "Holter Dreieck" genannte Baugebiet gefasst. Das schreibt die Rheinische Post. So könnten die Bauarbeiten in dem Gebiet zwischen der Arcener Straße, der Maasstraße und dem Schulweg bald starten. Das Projekt "Holter Dreieck" steht schon lange in der Diskussion. Bereits 2006 waren erste Planungen öffentlich geworden, durch Unstimmigkeiten verschob sich das Bauvorhaben aber immer wieder. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 11 Tagen

  • 0
  • 0

Heute ist der "Tag der Einfachheit". Was würde Euer Leben einfacher machen? Liebe Grüße Katrin & Jan aus dem AN-Morgenteam. — Vor 11 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen! :) Das Niederrhein-Wetter: Am Vormittag ist es wechselnd bewölkt mit kurzen sonnigen Abschnitten. Später kann es lokal immer wieder regnen oder gewittern. Die Temperaturen erreichen maximal 21 Grad. Quelle: wetter-niederrhein.de Viele Grüße - Katrin, Jan und Jana — Vor 11 Tagen

  • 0
  • 0

Tier on Tour! Der drei Jahre alte Kater Felix ist am 11.07.2016 in Weeze an der Wichernstraße / Ecke Franz Hitze Straße entlaufen. Er hat schwarz-weißes Fell, von Hinten gesehen ist das linke Bein schwarz, das rechte Bein halb schwarz und er hat einen kleinen weißen Punkt am Hinterteil. Er ist ein großer, kräftiger Kater, der sehr verschmust ist und laut miaut. Wenn Sie ihn gesehen haben, melden Sie sich bitte bei uns unter 02821-722 724! Wir stellen dann den Kontakt zum Besitzer her. — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

Im Kreis Kleve haben sich am Nachmittag fast zeitgleich zwei schwere Verkehrsunfälle ereignet. Auf der Rheurdter Straße in Aldekerk geriet ein Auto unter einen Traktor. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Rheurdter Straße ist in Höhe Kolpingstraße weiterhin gesperrt.Im Kalkarer Ortsteil Hanselaer prallte ein Motorrad mit einem Lastwagen zusammen. Auch der Kradfahrer wurde mit lebensgefählichen Verletzungen in eine Klinik geflogen. Hier ist zur Zeit noch die Rheinstraße in Höhe Mintenweg gesperrt. — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Die Landwirte am Niederrhein befürchten, dass die Getreideernte in unserer Region zum Teil gefährdet ist. Grund ist das Regenwetter der vergangenen Wochen. Eigentlich muss das Getreide schon geerntet werden - dafür sei es aber noch zu nass, heißt es. Mindestens drei trockene Tage brauche man. Auch die Böden entlang der Niersniederungen sind zu nass. Auf dem aufgeweichten Boden können die landwirtschaftlichen Maschinen noch nicht fahren. Die Sicherheit an der Güterzugstrecke zwischen Emmerich und Oberhausen kommt erneut auf den Prüfstand. Feuerwehren und Anrainerkommunen sollen jetzt gemeinsam mit der Deutschen Bahn und dem Eisenbahnbundesamt die einzelnen Streckenabschnitte auf die Sicherheit überprüfen. Alle Beteiligten sollen das von den Feuerwehren erstellte Sicherheitskonzept Meter für Meter an der Strecke diskutieren und zu einer einvernehmlichen Lösung kommen. Das ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen Bundesumweltministerin Hendricks und mehreren niederrheinischen Bundestagsabgeordneten. Die Gemeinde Kranenburg ist schuldenfrei. Das geht aus Zahlen der Landesstatistiker hervor. Dies sei auf eine vernünftige Ausgabenpolitik zurückzuführen, so der Kranenburger Kämmerer Guido Miesen im Gespräch mit Antenne Niederrhein. Auch sei man in Kranenburg nicht auf einzelne große Gewerbesteuerzahler angewiesen, die ausfallen könnten. Außerdem hat sich die Gemeinde seit Jahren ein freiwilliges Haushaltssicherheitskonzept auferlegt. — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

Boah, ich krieg echt die Motten ;) Portugal ist Europameister! Wenn es noch eines Indiz benötigte, dass das eine total verkorkste Fußball-EM war...das ist das i-Tüpfelchen - der dritte der Vorrunde wird EM :( Das muss ich mir echt noch mal überlegen (fliege dazu aber leider nicht auf Sardinien!), ob ich demnächst noch WM und EM oder überhaupt Fußball gucke! Schönen Nachmittag, Volker :) — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

Vorab-Info für Bahnreisende RE5 und RB 35! Bahnreisende auf der Strecke Emmerich-Wesel müssen sich ab morgen Abend (12.7./22 Uhr) auf geänderte Fahrzeiten und Teilausfälle einstellen. Grund sind Bauarbeiten. Betroffen ist vor allem der Abschnitt Empel-Rees und Emmerich sowie Wesel und Emmerich. Die Streckenbehinderung beginnt morgen Abend (12.7.) um 22 Uhr und dauert bis zum 25.7. in der Früh (2:30 Uhr). — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Der Kreis Kleve hat im vergangenen Jahr besonders von Zahlungen des Landschaftsverbands Rheinland profitiert. So flossen laut LVR rund 149 Millionen Euro in den Kreis. Davon kommen rund 110 Millionen Euro Menschen mit Behinderungen zugute. Beispielsweise als Sozialhilfeleistungen. Der LVR ist unter anderem zuständig für Aufgaben in den Bereichen Soziales, Gesundheit und Schulen. Diese werden über die Mitglieder des LVR finanziert. Der Kreis Kleve zahlte knapp 66 Millionen Euro an den Verband. Am Niederrhein hat es in der Nacht erneut eine Geldautomatensprengung gegeben. Diesmal schlugen die Täter in Viersen-Dülken zu. Laut Polizei sprengten zwei dunkel gekleidete Männer den Automaten gegen halb vier heute Nacht. Anschließend flohen Sie mit der Beute in noch unbekannter Höhe in einem dunklen Kombi. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Im Kreis Kleve wird Ackerland immer teurer. So ist der Preis pro Quadratmeter in den letzten 25 Jahren um 140 Prozent gestiegen. Das schreibt die Rheinische Post. 1990 kostete ein Quadratmeter Ackerland 2,33 Euro. Im Vergangenen Jahr waren es bereits 5,61 Euro. Bei Grünlandflächen ist die Entwicklung ähnlich: Mit 3,80 Euro pro Quadratmeter Wiese liegt der Preis fast doppelt so hoch wie vor 20 Jahren. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen! :) Das Niederrhein-Wetter: Heute wechseln sich Sonne und Wolken ab. Regen ist eher die Ausnahme. Die Temperaturen erreichen maximal 22 Grad. Der Wind wird im Tagesverlauf stärker und ist dann in Böen frisch bis stark. Quelle: wetter-niederrhein.de Viele Grüße – Katrin, Jan und Jana — Vor 12 Tagen

  • 0
  • 0

Frankreich versus Portugal.....wie geht es aus, Eure Meinung. LG Tommi — Vor 13 Tagen

  • 0
  • 0

Die NWB informiert: NWB 75069 von Kleve ab 20:21 Uhr nach Düsseldorf Hbf fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. und: NWB 75070 von Düsseldorf Hbf ab 22:09 Uhr nach Kleve fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. — Vor 15 Tagen

  • 0
  • 1

Und noch mal die NWB: NWB 75050 von Düsseldorf Hbf ab 17:09 Uhr nach Kleve fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. — Vor 15 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Die Klinik für Kinder und Jugendliche im St. Clemens-Hospital in Geldern ist "ausgezeichnet für Kinder". So lautet das Gütesiegel, mit dem sich die Kinderklinik jetzt mit bundesweit knapp 200 anderen schmücken darf. Neben den Standards wie z.b. 24-Stunden-Präzenz eines Kinderarztes und eine kindgerechte medizinische Ausstattung erfüllt das Gelderner Hospital noch weitere prüfungsrelevante Kriterien: Eine Vernetzung mit externen Spezialisten, u.a. Kinderonkologen oder -neurologen. Außerdem werden die Eltern soweit wie möglich bei der Behandlung mit einbezogen, so ein Kliniksprecher in Geldern. Der Ausbau der Güterzugstrecke zwischen Emmerich und Oberhausen ist vorrangig. Für das Projekt sollen zügig die notwendigen Flächen zur Verfügung gestellt werden. So steht es im neuen Landesentwicklungsplan, der dem Betuwe-Ausbau absolute Priorität bescheinigt. Dieses klare Bekenntnis zu der Güterzugstrecke hat es in einem Landsentwicklungsplan bislang noch nicht gegeben, schreibt die Rheinische Post. Das sei ein wichtiges Signal, denn ein Ziel des Landesentwicklungsplans ist: Weniger Freiraum für Verkehrsprojekte. Der Tierpark in Weeze steht unter neuer Leitung und Organisation. Um den Tierpark langfristig zu erhalten und attraktiver zu machen wird der Tierpark ab sofort von einer gemeinnützigen Gesellschaft geführt und unterhalten. Das hat der Rat der Gemeinde beschlossen. Auch der Pachtvertrag wird verlängert werden. Damit ist laut Gemeinde der Bestand des Tierparks bis ins Jahr 2041 gesichert. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 15 Tagen

  • 0
  • 1

Die NWB informiert: NWB 75049 von Kleve ab 15:21 Uhr nach Düsseldorf Hbf fällt heute aus. — Vor 15 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Der Kreis Kleve erhält für den Städtebau Fördermittel in Höhe von 1,1 Million Euro. Den größten Teil, insgesamt 556.000 Euro, erhält die Stadt Kevelaer, heißt es vom Ministerium für Bau- und Stadtentwicklung. Hier fließen die Fördermittel in den Denkmalschutz sowie in Baumaßnahmen zur Standortaufwertung. 417.000 Euro gehen an die Gemeinde Issum, insbesondere zur Gestaltung der Ortskerne von Issum und Sevelen. Geldern erhält 90.000 Euro zur Weiterentwicklung des Stadtkerns und für den Stadtumbau West. Für die Umsetzung eines Konzepts zur Barrierefreiheit fließen weitere 56.000 Euro nach Kleve. Schüler am Niederrhein, die jetzt in den Ferien jobben wollen, sollten auf gewisse Dinge achten. Darauf weist der Deutsche Gewerkschaftsbund hin. So ist es allen Kindern bis zum einschließlich 14. Lebensjahr eigentlich verboten, zu arbeiten. Mit Erlaubnis der Eltern dürfen aber Kinder über 13 bis zu zwei Stunden täglich arbeiten; in der Landwirtschaft drei Stunden. Allerdings ist nur leichte Arbeit erlaubt. Auch für 15- bis 17-Jährige gibt es Einschränkungen: Schulpflichtige dürfen nicht länger als vier Wochen pro Jahr in den Schulferien arbeiten. Der Mindestlohn von 8 Euro 50 gilt nicht für Jugendliche unter 18 Jahren. Im Kreis Kleve fehlen Impfstoffe für Säuglinge. Der sogenannte Sechsfach-Impstoff, der Babys unter anderem vor Tetanus, Diphterie, Keuchhusten und Kinderlähmung schützen soll, ist derzeit nicht lieferbar. Das schreibt die Rheinische Post. Impfungen sind wichtig, um Babys vor schweren Infektionen zu schützen. Sie verhindern aber auch den Ausbruch schwerer epidemischer Krankheiten, für die es keine geeignete Therapie gibt. Die Bezirksregierung bestätigt die Lieferengpässe und spricht von einem bundesweiten Problem. — Vor 15 Tagen

  • 0
  • 1

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Heute gibt es viele Wolken, etwas Sonne und einzelne Regenschauer. Örtlich sind auch kurze Gewitter möglich. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 22 Grad. Am Abend sind letzte Schauer möglich. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 15 Tagen

  • 0
  • 0

Heute Abend Daumen drücken: Deutschland gegen Frankreich! Euer Tipp? — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Die Beschäftigten der Ruwel-Werke in Geldern erhalten jetzt den Lohn, der ihnen laut Tarifvertrag zusteht. Das Unternehmen wird seinen 2015 geschlossenen Haustarifvertrag ab sofort in vollem Umfang erfüllen, schreibt die Rheinische Post. Das war zunächst einmal nicht geschehen und hatte zu ernster Verstimmung in der Belegschaft geführt. So zahlte Ruwel vereinbarte Lohnerhöhungen erst im Nachhinein aus. Grund waren offenbar wirtschaftliche Engpässe, die mittlerweile aber wieder behoben sind. Die Auftragslage sei gut und die Produktion laufe besser, so das Unternehmen. Schon wieder ist es am Niederrhein zu einem Fall von versuchter Geldautomatensprengung gekommen. Diesmal schlugen Unbekannte in Xanten zu, allerdings ohne Erfolg. Der Automat habe der Attacke in der vergangenen Nacht standgehalten, so die Polizei. Die Täter seien ohne Beute geflüchtet und hätten nur einen geringen Sachschaden angerichtet. Am Niederrhein attackieren Banden und Einzeltäter seit längerer Zeit Geldautomaten. 2015 wurden NRW-weit 66 Automaten gesprengt oder beschädigt, in diesem Jahr waren es bereits rund 70 Fälle. Betroffen sind häufig Geldautomaten in der Nähe der Grenze zu den Niederlanden. Während der Straßenbauarbeiten an der Herzogenstraße in Goch fahren Busse die Haltestellestellen "Herzogenstraße" und "Steintor" Haltestellen nicht an. Darauf weisen die Stadtwerke Goch hin. Fahrten der betroffenen Linien in die Gocher Innenstadt enden somit am Bahnhof beziehungsweise an der Haltestelle „Adolf-Kolping-Straße“. Die Haltestelle „Gesamtschule“ ist während der Sommerferien aufgrund der Baumaßnahme am Leeger-Weezer-Weg ebenfalls nicht erreichbar und wird ebenso aufgehoben. Mit der Aufnahme des Unterrichtes nach den Ferien wird die Haltestelle wieder angefahren. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 0

Wegen vieler Nachfragen hier die Stellungnahme der Polizei: Kevelaer Verdächtiges Ansprechen von Kindern / Keine weiteren Hinweise Am Sonntag (3. Juli 2016) gegen 11.15 Uhr teilten zwei 4 und 6 Jahre alte Kinder mit, dass sie von dem Fahrer eines schwarzen T 5 mit silberfarbener Aufschrift und Essener Kennzeichen auf der Bahnhofstraße angesprochen worden seien. Die Kinder liefen danach sofort zu ihrem ca. 50 Meter entfernten ebenfalls auf der Bahnhofstraße befindlichen Großvater. Derzeit gibt es keine Hinweise, dass weitere Kinder aus dem Fahrzeug heraus angesprochen wurden und was den Hintergrund des Ansprechens betrifft. Die Polizei möchte die Bevölkerung generell für derartige Situationen sensibilisieren. Eltern, deren Kinder in verdächtiger Weise angesprochen wurden, werden gebeten, dies der Polizei zu melden. Der Tipp an alle Erwachsenen: Falls Sie sich nach dem Weg erkundigen oder um eine Auskunft bitten, sprechen Sie bitte Erwachsene und nicht fremde Kinder an! — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 22

AN-Top-News am Morgen: Im neuen Landesentwicklungsplan, den das Kabinett jetzt beschlossen hat, wird der Emmericher Hafen als landesbedeutsam eingestuft. Das dürfte die Verantwortlichen erfreuen, die das bereits seit längerer Zeit gefordert hatten. Der Emmericher Hafen ist äußerst erfolgreich und konnte sein Containerumschlagsvolumen in den vergangenen 20 Jahren versechsfachen. Mit dem Status "landesbedeutsam" steigen die Chancen, Fördermittel für eine Erweiterung zu erhalten. Die Staatsanwaltschaft Kleve ermittelt derzeit gegen drei Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Geldern. Sie stehen im Verdacht, Gegenstände in das Gefängnis geschmuggelt zu haben, unter anderem Mobiltelefone und weiche Drogen. Ermittler durchsuchten gestern die Wohnungen der Vollzugsbeamten sowie deren Spinde am Arbeitsplatz. Im Kreis Kleve ist die landwirtschaftliche Fläche in den letzten 10 Jahren deutlich zurückgegangen. Das geht aus Zahlen der Landesstatistiker hervor. So verringerte sich die Fläche um etwas mehr als 36 Quadratkilometer auf rund 790 Quadratkilometer. Damit liegt der Kreis Kleve etwas über dem Landestrend. Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) kritisiert die Verringerung: "Auf Beton wachse kein Brot und erst recht kein Artenreichtum", so der Verband. — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Das Niederrhein-Wetter bringt uns heute einen Mix aus Sonne und Schleierwolken. Bei Höchstwerten von 23 Grad bleibt es trocken. Der Südwestwind bleibt schwach. Auch am Abend ist es trocken und mit 19 Grad noch angenehm warm. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 0

Auf der RE 10-Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf kommt es am Morgen wieder zu Ausfällen. Aus betrieblichen Gründen fällt der Niersexpress ab 6:12 Uhr von Kleve nach Krefeld heute aus. Außerdem fällt der Zug von Geldern ab 7:48 nach Krefeld aus. — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 1

In Kleve-Rindern wird ein Kater vermisst. Der weiße Perser Mix ist auf der Serntstraße entlaufen. Er heißt Gizmo und ist Fremden gegenüber sehr scheu und schreckhaft. Wenn Sie Gizmo gesehen haben, dann melden Sie sich in der Antenne Niederrhein-Redaktion unter 02821-722724. Wir stellen dann den Kontakt her. — Vor 16 Tagen

  • 0
  • 1

Aktuell: Wie heute bekannt wurde hat es gestern am Airport Weeze eine Razzia gegen Personaldienstleister des Billigfluganbieters Ryanair gegeben. Das hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage von Antenne Niederrhein bestätigt. Hintergrund ist der Verdacht auf Steuerhinterziehung. Ob und was die Beamten bei der Razzia beschlagnahmt haben, wollte der Oberstaatsanwalt nicht sagen. Neben dem Flughafen in Weeze wurden auch fünf weitere Standorte in Deutschland durchsucht. Ryanair betonte auf Anfrage, dass nicht gegen die Fluggesellschaft selbst ermittelt werde und dass man von all seinen Piloten verlange, dass sie sich stets entsprechend ihrer steuerlichen Pflichten verhalten. — Vor 17 Tagen

  • 0
  • 1

AN-Top-News am Nachmittag: Die Serie von Straftaten in Zusammenhang mit Geldautomaten reißt nicht ab. Diesmal schlugen Unbekannte in Kalkar-Appeldorn zu. Die beiden maskierten Männer drangen in der vergangenen Nacht gegen 1 Uhr 30 Uhr in eine Bank an der Reeser Straße ein und besprühten die Überwachungskamera mit schwarzer Farbe. Aus unbekannten Gründen ließen sie dann von weiteren Tatausführungen ab. Vermutlich wollten sie einen Geldautomatenaufbruch oder eine Automatensprengung vorbereiten. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Der Landesjagdverband hat nach eigenen Angaben 117.000 Unterschriften gegen das neue NRW-Jagdgesetz gesammelt. Damit haben die Jäger die erforderliche Mindestanzahl für eine Volksinitiative weit übertroffen. Im Herbst sollen die Unterschriften dem Landtag vorgelegt werden. Vor der Landtagswahl wird sich der NRW-Landtag mit dem Jagdgesetz neu beschäftigen müssen. Die Jäger kritisieren viele einzelne Bestimmungen im Gesetz. Dazu gehört beispielsweise das Verbot bleihaltiger Munition. Vor dem Verfassungsgericht liegen darüber hinaus Beschwerden gegen das Landesgesetz vor. Im Kreis Kleve können sich drei weitere Kitas über einen Bewilligungsbescheid für einen geplanten Neu- und Umbau freuen. Die Einrichtungen "Storchennest" in Kranenburg, "Kunterbunt" in Uedem und "Gänseblümchen" in Wachtendonk erhalten zusammen 70.000 Euro an Geldern. Sie werden in die Innenausstattung und Raumkonzepte fließen, damit hier weitere Kindergruppen Platz finden. Der Bedarf sei vorhanden, denn nach wie vor ziehen viele Familien mit kleinen Kindern in den Kreis Kleve, heißt es. Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 17 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Vormittag: Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt am Niederrhein läuft. Im Kreis Kleve gibt es noch knapp über 460 offene Lehrstellen. Rund 790 Jugendliche suchen kreisweit noch einen Ausbildungsplatz. Laut Arbeitsagentur Wesel sind die Chancen besonders gut in den Branchen Lagerlogistik, Lebensmittelhandwerk, Beton- und Stahlbau sowie im Tischlereihandwerk. Auch Auszubildende zum Gärtner und im kaufmännischen Bereich werden noch gesucht. Die anstehenden Sommerferien bringen dem Airport Weeze Hochbetrieb. Mit rund 306.000 Passagieren rechnet die Airportgeschäftsführung in den Ferien. Hinzu kommt das Parookaville Festival am dritten Juliwochenende auf dem Airportgelände mit rund 50.000 Besuchern. Die Diskussionen rund um das Thema Windkraft im Reichswald reißen nicht ab. So reichen den Gocher Stadtwerken die bisherigen Gutachten nicht aus. Sie wollen wissen, ob das Projekt das Trinkwasser aus dem Wasserförderanlagen in diesem Bereich gefährdet. Daher geben die Stadtwerke ein eigenes Gutachten in Auftrag. Experten sollen prüfen, ob der Anlagenbau mit dem Wasserschutz vereinbar ist. Die Brunnen im Reichswald liefern einen Großteil des Gocher und Kalkarer Wassers. — Vor 17 Tagen

  • 0
  • 0

Wegen der Sperrung der B 67 zwischen Kalkar-Kehrum und Appeldorn kommt es auf der Rheinstraße zwischen Hönnepel und Niedermörmter zu teils massiven Rückstaus. Der Abschnitt der B 67 ist derzeit aufgrund von Baumaßnahmen gesperrt. — Vor 17 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Heute erwartet uns viel Sonne und nur ein paar lockere Quellwolken; Schauer sind die Ausnahme. Bei Höchstwerten von 20 Grad bleibt es trocken. Es weht ein mäßiger Westwind. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 17 Tagen

  • 0
  • 0

Die NWB informiert: NWB 75046 von Düsseldorf Hbf ab 16:09 Uhr nach Kleve hat aktuell eine Verspätung von 27 Minuten ab Aldekerk. Grund: Fahrzeugstörung. — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Am kommenden Freitag (08.07.) erhalten die Schüler am Niederrhein ihre Zeugnisse. Auch in diesem Jahr gibt es die Nummer gegen Zeugniskummer wieder (02821 / 85-496). Sie wird für Eltern als auch für Schüler der Grund-, Haupt- und Förderschule eingerichtet. Pädagogische Fachkräfte geben hier am Freitag (08.07) und am darauffolgenden Montag sowie Dienstag Tipps und Ratschläge rund um die Bereiche Noten, Sitzenbleiben oder Schulwechsel. Das Niederrheinische Mediakamentenhilfswerk action medeor sieht große Herausforderungen auf sich zukommen. Als Gründe nannte Bernd Pastors, Vorstandsvorsitzender von action medeor, die Flüchtlingsbewegungen aufgrund von Krieg, Klimawandel sowie bitterer Armut. Bis März 2016 wurden beispielsweise insgesamt Hilfslieferungen mit einem Gesamtgewicht von 255 Tonnen in den Nahen Osten auf den Weg gebracht. Das Hilfswerk unterstützt unter anderem die Medikamentenversorgung von Gesundheitsstationen in 96 Ländern. Die Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve bietet ein Seminar für Existenzgründer an. Durch den kostenlosen Expertenservice sollen typische Gründungsfehler vermieden und ein erfolgreicher Start in die Selbstständigkeit ermöglicht werden. Unter anderem wird erklärt, wie ein Geschäftsplan gegliedert wird und welche Rechtsform Existenzgründer für ihr junges Unternehmen wählen sollten. Weitere Informationen zum Seminar am 6. Juli im Bühnenhaus in Kevelaer stehen im Netz auf AntenneNiederrhein.de Viele Grüße aus der AN-Nachrichtenredaktion – Jan Düngel — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

Tier on Tour! In Straelen Dam ist am Montag (04.07) ein Kater entlaufen. Er hat ein schwarzes Fell mit einem weißen Fleck in Herzform auf dem Rücken. Wenn Sie den Kater gesehen haben, melden Sie sich bei uns: 02821 722724. Wir stellen den Kontakt her. — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

Die Züge auf der RE 10 Strecke zwischen Kleve und Goch fahren wieder fahrplanmäßig. Die Betriebsstörung ist behoben, so die Nordwestbahn auf Anfrage von Antenne Niederrhein. — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

Die RE 10 Strecke zwischen Kleve und Goch ist derzeit noch gesperrt. In etwa einer Viertel Stunde fahren die Züge aber wieder, sagte uns die Nordwestbahn vor wenigen Minuten. Am Morgen war ein Ersatzbusverkehr zwischen Kleve und Goch ist eingerichtet. An einem Bahnübergang in Goch-Pfalzdorf hatte sich ein Unfall ereignet; verletzt wurde aber niemand. — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 1

AN-Top-News am Vormittag: Wegen Sprengungen und versuchten Sprengungen zahlreicher Geldautomaten im Kreis Kleve müssen die Täter zum Teil lange in's Gefängnis. Das Gericht verurteilte zwei der drei Männer zu sechs und fünf Jahren Haft, einen weiteren zu einem Jahr auf Bewährung. Die Männer hatten im vergangenen Jahr 12 Geldautomaten unter anderem in Kranenburg, Bedburg-Hau, Goch, Kleve, Kevelaer und Kalkar gesprengt bzw. versucht zu sprengen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von über 800.000 Euro. In keinem Fall gelang es ihnen, an das Geld in den Automaten zu gelangen. Das Verfahren gegen einen mutmaßlichen vierten Täter wird zurzeit noch vorbereitet. Die Fusion der bisherigen Sparkassen Kleve, Emmerich-Rees und Straelen ist beschlossene Sache. Alle Gremien haben zugestimmt. Mit der Fusion heißt das Geldinstitut ab dem 29. August Sparkasse Rhein-Maas. Juristischer Sitz der Sparkasse wird Kleve. Der Zusammenschluss sei langfristig notwendig, weil man nur in größeren Systemen auch wirklich zukunftssicher ist, so die Sparkassenvorstände in der Begründung für diesen Schritt. Fusionsbedingte Kündigungen werde es nicht geben, heißt es. Ab kommenden Samstag (9.7.) bis zum 24. Juli kann der "Niers Express" zwischen Kleve und Düsseldorf den Düsseldorfer Hauptbahnhof nicht anfahren. Grund sind Weichenarbeiten der DB Netz in Düsseldorf-Bilk. Die Züge starten und enden in Neuss Hauptbahnhof. In Neuss haben die Fahrgäste Anschluss an Regional-, S- und U-Bahnen aus beziehungsweise nach Düsseldorf. Von dieser Fahrplanänderung sind auch alle Züge und Sonderfahrten zum Parookaville-Festival (15.7.-17.7.) in Weeze betroffen. — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

Die Strecke des RE 10 ist derzeit zwischen Kleve und Goch wegen eines Bahnübergangsunfalls gesperrt. Die Nordwestbahn setzt daher zwischen Goch und Kleve einen Ersatzbusverkehr ein. Ab Goch fahren die Züge dann relativ planmäßig, so die Nordwestbahn auf Anfrage von Antenne Niederrhein. — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Der Dienstagmorgen startet mit Sonne: Im Laufe des Vormittags ziehen Wolken auf, die es der Sonne zeitweise schwer machen. Am Nachmittag ist dann mit Regenschauern zu rechnen. Abends ist es dann schon wieder freundlich und trocken. Die Temperaturen erreichen heute Höchstwerte von 19 Grad. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 18 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Im Kreis Kleve bekommen die rund 1000 Beschäftigten in Bäckereien ab sofort mehr Geld. Ihre Löhne steigen in diesem Monat um 2,1 Prozent. Daran erinnert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Ein Bäckergeselle nach der Ausbildung hat damit am Monatsende 42 Euro mehr in der Tasche. Das ergibt sich aus einem Tarifvertrag, den die NGG bereits im vergangenem Jahr durchgesetzt hat. Alle Mitarbeiter in der Bäckerei-Branche sollten deshalb die nächste Lohnabrechnung überprüfen, rät ein Sprecher der Gewerkschaft. Gleiches gelte für das Urlaubsgeld, das im letzten Monat fällig war. Im Kreis Kleve ist die Zahl der Empfänger von Wohngeld im vergangenen Jahr erneut deutlich zurückgegangen. Das Minus lag bei fast 17 Prozent. Bereits ein Jahr zuvor hatten die Landesstatistiker weniger Bezieher von Wohngeld bei uns gezählt. Auch in den Nachbarkreisen Viersen und Wesel sowie in Krefeld ist ihre Zahl rückläufig. Damit liegt der Kreis Kleve und der Niederrhein im Landestrend. Zu laut ist es vielen Anwohnern nicht nur entlang der Güterzugstrecke in Emmerich und Rees, sondern auch den Einwohnern in Straelen-Herongen. Hier verläuft die A40 Venlo-Duisburg, ohne eine Lärmschutzwand. Diese oder zumindest Flüsterasphalt fordern die Anwohner schon seit Jahren. Jetzt wurden erneut Unterschriften von 1240 Herongern gesammelt und der Stadt Straelen übergeben. Die Liste soll jetzt an StraßenNRW in Krefeld weitergeleitet werden. Ob die Forderungen der Anwohner umgesetzt werden ist unklar. Viele Grüße aus der Nachrichtenredaktion - Jan Düngel — Vor 19 Tagen

  • 0
  • 0

In Kleve-Materborn ist eine etwa 8 Wochen alte schwarze Katze zugelaufen. Von der Mutter war weit und breit keine Spur. Die kleine Katze ist sehr gepflegt, zutraulich und verschmust. Wenn Sie die Katze vermissen, dann melden Sie sich bei Antenne Niederrhein unter 02821-722724. Wir stellen dann den Kontakt her. — Vor 19 Tagen

  • 0
  • 3

AN-Top-News am Morgen: Nach einem Tötungsdelikt in Emmerich hat die Polizei einen 30-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Er soll am frühen Samstagmorgen in die Wohnung seiner ehemaligen Lebenspartnerin eingedrungen sein. Laut Staatsanwaltschaft stach er mit einem Messer auf seine 42-Jährige Ex-Freundin und ihren 29-jährigen Partner ein. Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie nur wenige Stunden danach im Krankenhaus verstarb. Für den 29-jährigen besteht keine Lebensgefahr. Das Reeser Unternehmen Novoferm übernimmt die französische Gruppe Norsud. Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt unterschrieben. Novoferm ist einer der großen europäischen Anbieter von Türen, Toren, Zargen und Antrieben. Die Unternehmensgruppe Norsud ist einer der führenden Anbieter für Industrietore und Verladetechnologien auf dem französischen Markt. Die Übernahme stärke Novoferms Position als internationaler Komplettanbieter von Produkten und Logistiklösungen, heißt es von der Geschäftsführung in Rees. Den Beschäftigten des Zuckerproduzenten Pfeiffer und Langen wird jetzt die Arbeit versüßt. Sie erhalten mehr Geld. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und der Arbeitgeberverband einigten sich auf ein Lohn-Plus von 3,8 Prozent. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Rückwirkend ab April gibt es eine Erhöhung von zwei Prozent. Ab April 2017 steigt das Einkommen dann nochmals um 1,8 Prozent. — Vor 19 Tagen

  • 0
  • 1

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Das Niederrhein-Wetter zeigt sich teils sonnig teilweise aber auch bewölkt. Bei Höchstwerten von 20 bis 22 Grad bleibt es den ganzen Tag trocken. Der Südwestwind ist nur noch schwach. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 19 Tagen

  • 0
  • 0

Von Freitag, den 5. August bis Sonntag, den 7. August gibt es jeweils von 10 bis 15 Uhr auf der Sportanlage Kervenheim ein Fußball Camp für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Tägliche Betreuung und Training unter lizensierten Trainern. Die Teilnahmegebühr beträgt 65 Euro, inklusive Mittagessen und Getränke. Anmeldungen unter folgenden Rufnummern: 0157-53994730; 02825-938258; 02825-9392740. — Vor 19 Tagen

  • 0
  • 1

Boar Leute – ich bin immer noch vollkommen fertig von gestern Abend! Was war das nur für ein Wahnsinnsspiel Deutschland gegen Italien!?!?!?! Ab 15 Uhr lassen wir das Ganze nochmal Revue passieren und natürlich sprechen wir auch über den Sport bei uns am Niederrhein! Ach ja: Und unser Emmericher Hülkenberg ist heute in der Formel 1 auf Platz 2 gestartet: Wir beobachten den Jung für Sie. Schönen Sonntag Euch! Der Lukas — Vor 20 Tagen

  • 0
  • 0

AN-News-Flash am Samstagmorgen: In Emmerich hat sich heute Früh (3:45 Uhr) offenbar ein Beziehungsdrama abgespielt. Nach Angaben der Polizei drang ein 30-jähriger Mann in die Wohnung seiner ehemaligen Lebenspartnerin ein. Mit einem Messer verletzte er seine 42-Jährige Ex-Freundin und ihren 29-jährigen Partner. Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie nur wenige Stunden (7:15 Uhr) danach im Krankenhaus verstarb. Der Tatverdächtige konnte noch am Tatort von der Polizei festgenommen werden. Die Ermittlungen übernahm die Mordkommission Krefeld. Die beiden Söhne der getöteten Frau, 16 und 19 Jahre alt, werden vom Opferschutz der Polizei Kleve betreut. — Vor 21 Tagen

  • 0
  • 2

Zuerst endlich mal wieder Sonnenschein (!!!) :) Später mehr Wolken und auch einige Regenschauer. Dazu weht ein teils böiger und kalter Wind. Die kühlen Maxiwerte von 17 Grad fühlen sich dadurch noch kühler an. Heute Abend zum EM-Spiel um 21 Uhr sollen die Schauer durch sein. (Quelle: wetter-niederrhein.de) Also, wenn Ihr draußen guckt, geht es wohl nicht ohne Jacke und/oder Pulli. Schönes Wochenende wünscht Volker und das Campus.FM-Team (gleich 10-12h) :) — Vor 21 Tagen

  • 0
  • 0

Infos der NWB: Die Streckensperrung im Bereich Geldern-Nieukerk ist aufgehoben. Zug 75009 ist aktuell mit +60 Minuten in Geldern abgefahren. Grund: Streckensperrung. Ein Baum war auf die Gleise gefallen! — Vor 21 Tagen

  • 0
  • 0

Pulli oder T-Shirt? Das Wetter macht uns die Entscheidung nicht leicht! Wie geht Ihr mit diesem wechselhaften Wetter um? Tipps? Euer Antenne Niederrhein Team — Vor 22 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Für Jugendliche, die noch in diesem Sommer eine Ausbildung beginnen möchten, beginnt jetzt der Endspurt. Laut Arbeitsagentur Wesel gibt es im Kreis Kleve noch mehr als 460 freie und interessante Ausbildungsstellen. Kreisweit suchen noch fast 800 junge Menschen eine Lehrstelle. Gleichzeitig sind im Nachbarkreis Wesel noch rund 950 Lehrstellen unbesetzt. Deshalb ist die Arbeitsagentur zuversichtlich, noch viele Jugendliche vermitteln zu können. Der geplanten Fusion der Sparkassen von Emmerich-Rees, Kleve und Straelen steht offenbar nichts mehr im Wege. Jetzt hat auch der Klever Kreistag mit großer Mehrheit bei nur einer Gegenstimme für die Fusion gestimmt. Nach einer Fusion wird der Kreis Kleve auch mit 50,3 Prozent die meisten Anteile an der neuen Sparkasse halten. Sie soll Sparkasse Rhein-Maas heißen, mit Hauptsitz in Kleve. Weitere Einzelheiten sollen am Montagvormittag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) erhöht die Preise für Bus- und Bahntickets ab 2017 im Durchschnitt um 2,3 Prozent. Der Verkehrsverbund begründete dies unter anderem mit Mehrkosten durch den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst. Demnach sollen die Einzeltickets für Erwachsene in den Stufen A-D 10 Cent bis 40 Cent mehr kosten. Nicht teurer werden das Einzel- und Vierer-Ticket im Kurzstreckenbereich, die Zehner-Tickets in allen Preisstufen und das Einzelticket für Kinder. — Vor 22 Tagen

  • 0
  • 0

Aus dem Dauergrau kommen wir heute leider auch nicht raus :( Viele Wolken über dem Niederrhein. Ab und zu nieselt es oder es regnet etwas. Die trockenen Phasen überwiegen aber. Immerhin ist es dabei mild: maximal 21 Grad :) (Quelle: wetter-niederrhein.de) Das AN-Morgenteam holt die Sonne dafür ins Radio ;) VG, Tommi, Volker und Jana! — Vor 22 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Für Pendler und Reisende zwischen Kalkar und Rees kommt in der kommenden Woche eine neue Baustelle hinzu. Zwischen der Xantener Straße/B57 und der Rheinstraße/L8 bei Kalkar-Niedermörmter wird die Fahrbahndecke der B67 ausgebessert. Die Bauarbeiten beginnen am kommenden Montag (4.7.) und dauern eine Woche an (9.7.). Während dieser Zeit wird die Bundesstraße einseitig gesperrt. Die Fahrbahn von Rees nach Kalkar-Kehrum ist befahrbar. Für die Gegenrichtung richtet StraßenNRW eine Umleitung ein. Der niederrheinische Radwandertag feiert am Sonntag (3.7.) sein 25-jähriges Bestehen. Anfangs nahmen nur 5 Orte teil, heute sind es über 70 Städte und Gemeinden am Niederrhein. Die 16 Kommunen des Kreises Kleve werden erneut 24 verschiedene Routen anbieten. Offizieller Start ist am Sonntag um 10 Uhr. Insgesamt werden rund 30.000 Teilnehmer erwartet. Nach einem Fall von räuberischer Erpressung in Kevelaer sucht die Kripo Zeugen. Die Tat ereignete sich gestern am frühen Morgen (30.6.) in einer Tankstelle an der B 9 in Kevelaer. Ein mit einem schwarzen Schaal vermummter Mann betrat gegen 3:30 Uhr die Tankstelle. Er bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Anschließend flüchtete er über die Wettener Straße in Richtung Innenstadt. Er trug eine braune Jacke und eine Mütze. Schönes Wochenende schon mal, wünscht Volker aus der AN-Nachrichtenredaktion! http://www.antenneniederrhein.de/aktuell/regionale-nachrichten/index.htmlVor 22 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Der Deutsche Gewerkschaftsbund Niederrhein setzt sich dafür ein, dass der Mindestlohn auf 8,84 Euro pro Stunde steigt. Die zuständige Kommission hatte die Erhöhung in dieser Woche empfohlen; die Politik muss sie beschließen, damit sie ab Januar in Kraft tritt. Für den DGB bei uns wäre das ein Schritt in die richtige Richtung, von dem über 100.000 Menschen in der Region profitieren würden. Ein Vollzeitbeschäftigter auf Mindestlohnniveau hätte damit monatlich 55 Euro mehr in der Tasche. Dadurch steige auch die Kaufkraft vor Ort, betont der DGB. Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Kleve ist leicht gesunken. Zur Zeit sind kreisweit rund 10.260 Menschen ohne Job; das sind circa 60 weniger als noch im Mai. Auch im Jahresvergleich ist die Arbeitslosigkeit zurückgegangen, so die Arbeitsagentur Wesel. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung entwickelte sich im Kreis Kleve weiterhin sehr positiv und besser als in Nordrhein-Westfalen insgesamt. Derzeit sind kreisweit über 96.600 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Nach einem Fall von Brandstiftung in der Emmericher Ortschaft Borghees sucht die Kripo Zeugen. Am Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr zündeten unbekannte Täter eine zweistöckige Holzhütte auf einem ehemaligen Reitplatz am Gnadentalweg an. Ein Jogger meldete den Brand der Feuerwehr. Gleichzeitig waren zwei weitere Zeugen vor Ort, die den Brandort vor Eintreffen der Polizei verließen. Insbesondere diese beiden Männer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. — Vor 23 Tagen

  • 0
  • 0

Wir haben heute Morgen 2x2 Tickets für das Parookaville Festival in Weeze verlost! Moderator Lukas löst auf, wer gewonnen hat ;)! Viel Spaß wünscht Antenne Niederrhein!!! — Vor 23 Tagen

  • 0
  • 0

Wettertechnisch wird es heute ein eher mieser Sommertag, sorry! Es bleibt meist dicht bewölkt und es regnet immer mal wieder. Dazwischen auch trockene Phasen. Die Sonne hat kaum eine Chance, maximal 19 Grad. Etwas Wind. (Quelle: wetter-niederrhein.de) Irgendwie wird es schon ;) macht das Beste draus, mit dem AN-Morgenteam Tommi, Volker und Jana. — Vor 23 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Eine kleine gute Nachricht für die Autofahrer rund um Kleve. Ein Teilstück der B57 zwischen Kleve und Bedburg-Hau-Qualburg ist für den Verkehr wieder frei gegeben. Damit könnte sich der Rückstau auf dem Klever Ring Richtung Uedemer Straße etwas entzerren. Die Arbeiten liegen im Plan und sollen in 2 Monaten abgeschlossen sein. Gleiches gilt für die Baustelle an der Gruftstraße. Was nichts daran ändert, dass Verkehrsteilnehmer hier weiterhin viel Zeit und Geduld aufbringen müssen, weil es gerade in den Stoßzeiten morgens und nachmittags nur schleichend voran geht, auch auf den Umleitungsstrecken. Die Wirtschaft im Kreis Kleve wächst besonders in den Bereichen Verkehr und Transport. Das geht aus dem aktuellen Statistikbericht der niederrheinischen Industrie- und Handelskammer hervor. Der Emmericher Hafen hat aber mittlerweile seine Kapazitätsgrenze erreicht, so die IHK. Land und Bezirksregierung müssten jetzt die Voraussetzungen für eine Hafenerweiterung schaffen, so die Kammer. Auch im Personnenverkehr geht der Trend im Kreis Kleve nach oben. So verzeichnete der Aiport Weeze in 2015 1,9 Millionen Fluggäste; das sind 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die CDU im Kreis Kleve hat ihren Kandidaten für die Bundestagswahl im September 2017 gefunden. Die Kreismitglieder schicken Stefan Rouenhoff, zur Zeit Chef der CDU in Goch, ins Rennen. Sie wählten ihn gestern Abend in der Messe Kalkar im zweiten Wahlgang mit 51,3 Prozent. Er setzte sich damit in der Stichwahl knapp gegen Mitbewerber Matthias Reintjes, Fraktionsvorsitzender der CDU in Emmerich, durch. VG aus der AN-Nachrichtenredaktion von Volker. http://www.antenneniederrhein.de/aktuell/regionale-nachrichten/index.htmlVor 23 Tagen

  • 0
  • 0

Leute - im Juli startet das Parookaville Festival in Weeze - Rund 50.000 Besucher werden erwartet. Leider ist das Event komplett ausverkauft - Aber wir von Antenne Niederrhein haben natürlich noch ne kleine Überraschung für Euch! Jetzt bei "Antenne Niederrhein am Nachmittag" von 4 bis 6 im Radio! Euer Antenne Niederrhein Team! — Vor 24 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Im Kreis Kleve gibt es immer weniger Milchbauern, aber mehr Kühe. Diesen seit Jahren anhaltenden Trend bestätigen jetzt erneut aktuelle Zahlen der Landesstatistiker. Demnach gaben kreisweit 20 Milchviehbetriebe zwischen Mai 2015 und letzten Mai auf. Damit gibt es bei uns im Kreis Kleve noch 504 Betriebe, die Milchkühe halten. Rein rechnerisch kommen durchschnittlich 114 Kühe auf jeden Milchviehbetrieb. Das sind im Schnitt 8 mehr als vor einem Jahr und 38 mehr als vor sechs Jahren. Laut Landesstatistiker gibt es bei uns landesweit die meisten Milchkühe. Heute Abend (29.6.) entscheidet die Kreis Klever CDU darüber, wer ihr neuer Bundestagskandidat für die Wahl 2017 und damit der Nachfolger von Ronald Pofalla werden soll. In der Messe Kalkar werden die CDU-Mitglieder (ab 18:30 Uhr) zunächst die vier Kandidaten unter die Lupe nehmen und sich informieren. Ab 20 Uhr folgt die eigentliche Aufstellungsversammlung. Zur Wahl stehen Tammo Eilers aus dem Gemeinderat Issum, der Reeser Bürgermeisters Christoph Gewers, der Chef der Gocher CDU, Stephan Rouenhoff und der Fraktionsvorsitzende der CDU in Emmerich, Matthias Reintjes. Nach einem Übergriff im Regionalexpress auf der Bahnstrecke zwischen Mehrhoog und Voerde ermitteln jetzt Bundespolizei und Staatsanwaltschaft wegen Freiheitsberaubung. Die Tat ereignete sich am Sonntag, den 29. Mai gegen 19:10 Uhr. Eine 24-jährige Frau wurde in dem Zug von drei Männern festgehalten und bedrängt. Im weiteren Verlauf wurde sie von den Tätern am ganzen Körper, unter anderem auch im Scham und Brustbereich begrapscht. Alle drei Männer hatten ein südländisches Aussehen. Weitere Informationen und Täterbeschreibung im Netz unter antenneniederrhein.de. — Vor 24 Tagen

  • 0
  • 0

Bahnfahrer auf der Strecke des RE10 brauchen weiterhin viel Geduld und Zeit. Die Störung (Stellwerk in Geldern von der DB nicht besetzt) von heute Früh hat weitere Folgen: Alle Züge der NWB in beide Richtungen haben weiterhin Verspätungen zwischen 20 und 50 Minuten. — Vor 24 Tagen

  • 0
  • 0

Die NWB informiert: NWB 75008 von Düsseldorf Hbf ab 06:39 Uhr nach Kleve hat aktuell eine Verspätung von 51 Minuten ab Düsseldorf Hbf. NWB 75332 von Krefeld Hbf ab 06:48 Uhr nach Geldern hat aktuell eine Verspätung von 24 Minuten ab Krefeld Hbf. NWB 75333 von Kleve ab 06:12 Uhr nach Krefeld Hbf hat aktuell eine Verspätung von 28 Minuten ab Nieukerk. NWB 75013 von Kleve ab 06:25 Uhr nach Düsseldorf Hbf hat aktuell eine Verspätung von 26 Minuten ab Nieukerk. Grund in allen Fällen: Störung Infrastruktur. — Vor 24 Tagen

  • 0
  • 0

Weitere Infos von der NWB: NWB 75006 von Düsseldorf Hbf ab 06:09 Uhr nach Kleve verspätet sich ab Düsseldorf Hbf um mehr als 30 Minuten. Grund: Zugfolge. NWB 75011 von Kleve ab 05:56 Uhr nach Düsseldorf Hbf hat aktuell eine Verspätung von 33 Minuten ab Nieukerk. Grund: Störung Infrastruktur. — Vor 24 Tagen

  • 0
  • 0

Aktuelle Info von der NWB: NWB 75007 von Kleve ab 04:56 Uhr nach Düsseldorf Hbf hat aktuell eine Verspätung von 37 Minuten ab Kevelaer. NWB 75005 von Kleve ab 04:26 Uhr nach Düsseldorf Hbf hat aktuell eine Verspätung von 60 Minuten ab Geldern. Grund: Störung Infrastruktur (Stellwerk Geldern nicht besetzt). — Vor 24 Tagen

  • 0
  • 0

Das Wetter am Niederrhein: Sonne-Wolken-Mix. Örtlich ist etwas Regen mal möglich, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Werte erreichen maximal 20 Grad am Nachmittag. Außerdem wird es recht windig. (Quelle: wetter-niederrhein.de) Einen schönen Tag wünscht das AN-Morgenteam: Tommi, Volker und Jana. — Vor 24 Tagen

  • 0
  • 1

AN-Top-News am Morgen: Die Asylbewerberunterkunft Via Stenden in Kerken wird geschlossen. Das hat jetzt der Kerkener Bürgermeister Dirk Möcking bestätigt, schreibt die RP. Der Grund seien Brandschutzauflagen. Notwendige bauliche Maßnahmen würden zu teuer, heißt es. Die Bezirksregierung ließ bereits Anfang des Monats die Unterkunft in Kerken-Stenden räumen, die Flüchtlinge wurden in anderen Einrichtungen des Landes NRW untergebracht. Für die Gemeinde Kerken bedeutet die Schließung aber auch, dass sie jetzt nach neuen eigenen Unterkünften suchen muss, weil die Einrichtung in Stenden bislang auf die Quote der Gemeinde angerechnet wurde. Heute Abend (29.6.) entscheidet die Kreis Klever CDU darüber, wer ihr neuer Bundestagskandidat für Wahl 2017 und damit der Nachfolger von Ronald Pofalla werden soll. In der Messe Kalkar werden die CDU-Mitglieder (ab 18:30 Uhr) zunächst die vier Kandidaten unter die Lupe nehmen und sich informieren. Ab 20 Uhr folgt die eigentliche Aufstellungsversammlung. Zur Wahl stehen Tammo Eilers aus dem Gemeinderat Issum, der Reeser Bürgermeisters Christoph Gewers, der Chef der Gocher CDU, Stephan Rouenhoff und der Fraktionsvorsitzende der CDU in Emmerich, Matthias Reintjes. Nach einem Fall von Brandstiftung in der Emmericher Ortschaft Borghees sucht die Kripo Zeugen. Am Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr zündeten unbekannte Täter eine zweistöckige Holzhütte auf einem ehemaligen Reitplatz am Gnadentalweg an. Ein Jogger meldete den Brand der Feuerwehr. Gleichzeitig waren zwei weitere Zeugen vor Ort, die den Brandort vor Entreffen der Polizei verließen. Insbesondere diese beiden Männer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Schönen Tag wünscht Volker aus der AN-Nachrichtenredaktion. http://www.antenneniederrhein.de/aktuell/regionale-nachrichten/index.htmlVor 24 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Nachmittag: Ein grenzüberschreitendes Polizeiteam aus deutschen und niederländischen Beamten hat am vergangenen Abend (27.6./21:30 Uhr) in Kleve zwei Drogenschmuggler festgenommen. Zuvor lieferten sich die Kriminellen mit der Polizei eine Verfolgungsjagd von der A3 bei Emmerich-Elten über die B220 bis in die Klever Innenstadt. Unterwegs hatten die beiden bereits Gegenstände aus dem Auto geworfen: 360 Gramm Ecstasy-Tabletten und 3 Tütchen mit Marihuana. Im Fahrzeug entdeckten die Polizeibeamten zudem noch eine Soft-Air-Waffe. Die Ermittlungen dauern an. Im Kreis Kleve ist die Zahl der Menschen, die auf Hartz IV angewiesen sind, weitgehend stabil geblieben. Derzeit gibt es kreisweit rund 9.250 sogenannte Bedarfsgemeinschaften, also Menschen die mit ihren Familien Arbeitslosengeld II beziehen. Das sind rund 90 weniger als noch im Mai. Die Bürgerinitiative "Rettet den Eltenberg" ruft alle Eltener auf, heute Abend die Infoveranstaltung von StraßenNRW zu besuchen. Eine möglichst große Teilnehmerzahl soll so dem Bauträger den Unmut über die bisher erstellten Pläne deutlich machen. StraßenNRW will die B8 verlegen, den Bahnübergang "Emmericher Straße" aufheben und den Eltenberg angraben. Die Bürgerinitiative hat nach eigenen Angaben aber eine bessere Alternative erarbeitet, die auch von einem Gutachter geprüft sei. Die Infoveranstaltung von StraßenNRW ist heute (28.6.) um 19:30 Uhr im Kolpinghaus Elten. — Vor 25 Tagen

  • 0
  • 0

Der umgestürzte Baum im Gleis zwischen Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken wurde beseitigt. Alle Züge fahren ohne Einschränkungen, so die Deutsche Bahn. — Vor 25 Tagen

  • 0
  • 0

Ein umgestürzter Baum im Gleis beeinträchtigt den Zugverkehr zwischen Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken. Der Streckenabschnitt ist eingleisig befahrbar. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Außerdem kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen, so die Deutsche Bahn. — Vor 25 Tagen

  • 0
  • 1

Herbstlich frisch geht es in den Dienstag, 11 Grad. Bis zum Nachmittag werden daraus doch noch angenehme 21 Grad ;) Zunächst noch recht freundlich. Später lassen die Wolken der Sonne kaum noch eine Chance. Es bleibt weitgehend trocken, ganz vereinzelt kann es örtlich kurze Schauer geben. Der Wind weht schwach. (Quelle: wetter-niederrhein.de) Möge es ein guter Tag für Euch werden, wünscht das AN-Morgenteam Tommi, Volker und Jana. — Vor 25 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Welche Möglichkeiten gibt es die Bevölkerung vor Unwettern, Hochwasser, Starkregen und anderen Ereignissen zu warnen? Der Kreis Kleve hat jetzt eine neue Broschüre erstellt, die künftig in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen ausliegt. So kann man sich direkt über das Smartphone informieren lassen. Dazu dient die NINA-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz. Sie warnt deutschlandweit und auch standortbezogen vor Gefahren. Bei akuten Gefahren im Kreis Kleve sind auch Feuerwehrfahrzeuge mit Lautsprecherdurchsagen unterwegs. Eine dritte Möglichkeit ist die Sirenenwarnung. Weitere Informationen: kreis-kleve.de Zwei Schülerzeitungen aus dem Kreis Kleve haben hohe Auszeichnungen erhalten. Beim Schülerzeitungswettbewerb des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes landete die Schülerzeitung "Grenzgänger" vom Städtischen Gymnasium Goch auf Platz 2. Hier gab es ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro. Auf Platz Drei landete die Schülerzeitung "Notenfrei" von der Karl-Kisters Realschule Kleve mit einer Prämie von 1.000 Euro. Rund 120 Schülerzeitungsredaktionen waren bei dem Wettbewerb angetreten. Der mit 2.000 Euro dotierte 1. Preis ging an die Schülerzeitung "SUSpekt" des Düsseldorfer St.- Ursula-Gymnasiums. Das Gewerbegebiet der Gemeinde Uedem soll weiter wachsen. Insgesamt sind 7,3 Hektar an Molkereistraße geplant. Die Gemeinde hofft hier auf weitere Investoren, die kommen werden, sollte wie geplant das Breitband-Netz verbessert werden, so der Uedemer Bürgermeister Weber beim jüngsten Unternehmerabend mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve. Zusammen mit Kalkar, Kevelaer und Weeze setzt Uedem hier auf die "Deutsche Glasfaser". Schlechte Nachrichten hatte Weber aber auch, denn Ende des Jahres wird Uedem erstmals einen deutlich negativen Jahresabschluss ablegen. Dadurch seien Diskussionen über Steuererhöhungen unausweichlich. VG von Volker aus der AN-Nachrichtenredaktion! http://www.antenneniederrhein.de/aktuell/regionale-nachrichten/index.htmlVor 25 Tagen

  • 0
  • 0

Ein Steinwurf von einer Eisenbahnbrücke am Niederrhein beschäftigt jetzt die Mordkommission. Ein mehr als faustgroßer Stein durchschlug am späten Sonntagnachmittag gegen 17:55 Uhr das Schiebedach des Autos einer jungen Familie aus Viersen-Süchteln. Das Ehepaar und ein sechsmonatiger Säugling blieben unverletzt; es hätte der Familie aber fast das Leben gekostet. Die Staatsanwaltschaft stuft die Tat als versuchten Mord ein. Zwei etwa 14-jährige Mädchen sollen den Stein von der Brücke an der Sportanlage Neuwerk in Mönchengladbach geworfen haben. Das Ehepaar hatte an der Anschlusstelle Neuwerk die Autobahn verlassen und befuhr den Zubringer in Richtung Krefelder Straße. Weitere Informationen im Netz unter antenneniederrhein.de. — Vor 26 Tagen

  • 0
  • 2

AN-Top-News am Nachmittag: Die Jugendämter im Kreis Kleve haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche ergriffen als noch in den Jahren zuvor. Im Vergleich zu 2014 hat sich die Zahl mit knapp 200 fast verdoppelt. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik ist dies vor allem auf zunehmend mehr Kinder und Jugendliche aus dem Ausland zurückzuführen, die ohne Eltern zu uns gekommen sind. Unabhängig davon mussten die Sozialämter wegen Gefährdung der Kinder einschreiten, weil die Eltern oder ein Elternteil überfordert waren. In Kevelaer ist eine Rinderherde ausgebüxt und hat am späten Samstagabend (25.6./23:45 Uhr) für einiges Chaos und eine verletzte Autofahrerin gesorgt. Nach Angaben der Polizei brachen die Tiere aus ihrer Weide aus und liefen die Twistedener Straße entlang. Zunächst erfasste ein Autofahrer ein Rind, der 22-Jährige blieb dabei unverletzt. In der Gegenrichtung prallte dann der Wagen einer 28 Jahre alten Frau erneut gegen dasselbe Tier, das verendete. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die Kevelaerer Motorrad-Wallfahrt fällt dieses Jahr aus. Wegen des Regenwetters an den vergangenen Tagen mussten die Organisatoren die beliebte Veranstaltung jetzt absagen. Der Zeltplatz an der Walbecker Straße steht unter Wasser und macht das Zelten am kommenden Wochenende (2.7.) unmöglich. Für die 2000 Motorradfahrer, die erwartet wurden gibt es aber einen kleinen Trost. Die Lichterfahrt zum Kapellenplatz soll am kommenden Samstagabend (2.7./18 Uhr) trotzdem stattfinden. — Vor 26 Tagen

  • 0
  • 0

Das Wetter am Niederrhein: Der Tag beginnt trocken, hin und wieder zeigt sich auch noch die Sonne. Die Wolken nehmen aber zu und später regnet oder nieselt es zeitweise. Maxiwerte 18 Grad. Dazu weht ein frischer Wind. (Quelle: wetter-niederrhein.de) Guten Start in die Woche wünscht das AN-Morgenteam Tommi, Volker, Julia und Jana. — Vor 26 Tagen

  • 0
  • 0

Aktuelle Infos von der NWB: NWB 75333 von Kleve ab 06:12 Uhr nach Krefeld Hbf fällt heute aus. NWB 75334 von Krefeld Hbf ab 07:18 Uhr nach Geldern fällt heute aus. NWB 75337 von Geldern ab 07:48 Uhr nach Krefeld Hbf fällt heute aus. Grund in allen drei Fällen: Betriebliche Gründe NWB. — Vor 26 Tagen

  • 0
  • 2

AN-Top-News am Morgen: Der Verfassungsgerichtshof NRW verhandelt am 26. Juli über die umstrittene Solidaritätsumlage. Zahlreiche Städte und Gemeinden hatten gegen die Umlage geklagt. Aus dem Kreis Kleve sind es Straelen und Wachtendonk. Mit der Umlage sollen als finanzkräftig angesehene Kommunen solche Städte und Gemeinden mitfinanzieren, die sich in einer besonders schwierigen Haushaltssituation befinden. Kommunen wie Straelen und Wachtendonk sehen darin eine massive Benachteiligung. Insbesondere Straelen hatte in der Vergangenheit selbst mit Haushaltsdefiziten zu kämpfen. Eine Entscheidung will der Verfassungsgerichtshof aber am 26. Juli noch nicht verkünden. Dafür werde ein weiterer Termin anberaumt, heißt es. In Geldern-Vernum ist bei einem schweren Verkehrsunfall gestern Nachmittag (26.6./15 Uhr) ein 28-jähriger Mann aus Geldern ums Leben gekommen. Auf der Duisburger Straße kam er außerhalb der geschlossenen Ortschaft auf bislang ungeklärte Weise von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Duisburger Str. war in beide Fahrtrichtungen gut 2,5 Stunden gesperrt. In Kevelaer ist am Samstagabend (25.6./23:45 Uhr) eine Rinderherde ausgebüxt und hat für einiges Chaos und eine verletzte Autofahrerin gesorgt. Nach Angaben der Polizei brachen die Tiere aus ihrer Weide aus und liefen die Straße entlang. Zunächst erfasste ein Autofahrer ein Rind, der 22-Jährige blieb dabei unverletzt. In der Gegenrichtung prallte dann der Wagen einer 28 Jahre alten Frau erneut gegen dasselbe Tier, das verendete. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Gute Morgengrüße aus der AN-Nachrichtenredaktion, Volker! http://www.antenneniederrhein.de/aktuell/regionale-nachrichten/index.htmlVor 26 Tagen

  • 0
  • 0

Johannes Oerding beim "Couch 'n' conzert" in Straelen auf dem Marktplatz und das Meet & Greet mit Johannes am Freitag war klasse! Hier sind die Bilder dazu! — Vor 26 Tagen

  • 0
  • 0

Vor 28 Tagen

  • 0
  • 0

VERKEHRSMELDUNG: Wegen Überspülung ist derzeit die Schloss Wissener Straße in Uedem zwischen der Auffahrt zur A57 und Steinbergen gesperrt. Gleiches gilt für die K50 in Kevelaer-Kervenheim zwischen der Uedemer Straße und Et Grotendonk. Der Verkehr wird durch die Polizei umgeleitet. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 1

AN-Top-News am Nachmittag: Für den Mord an seiner Ehefrau mit bis zu 71 Messerstichen ist ein Mann aus Moers heute zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Kleve sprach den 49-Jährigen schuldig. Es habe sich um eine heimtückische Tat gehandelt, hieß es zur Begründung. Der Mann habe das Messer am Körper versteckt, bevor er sich auf den Balkon gesetzt und seine Frau plötzlich angegriffen habe. Vorher habe es einen Streit um die anstehende Scheidung gegeben. Die 31-Jährige hatte die Kinder nach Hamburg mitnehmen wollen, sagte der Vorsitzende Richter. Der ab 2017 vorgesehene Zwangseinbau kommunikationsfähiger digitaler Stromzähler kommt uns Stromverbrauchern wohl teuer zu stehen. Laut einem Bericht der NRZ müssen die Verbraucher die Kosten in zum Teil vierstelliger Höhe selbst tragen. Grund dafür sei eine kurzfristige Änderung des entsprechenden Gesetzes auf Betreiben des Stromriesen RWE und des Energieverbands BDEW. Ursprünglich wollte die Bundesregierung die Energiekonzerne oder Stadtwerke dafür zur Kasse bitten. Unter Umständen bleibt es aber nicht bei dem Einbau des digitalen Stromzählers, sondern es müsse möglicherweise u.a. ein komplett neuer Zählerschrank installiert werden. Die traditionelle Motorradwallfahrt in Kevelaer ist auf das erste Juliwochenende (2.-3.7.) vorverlegt worden. Darauf weist das Bistum Münster hin. Normalerweise findet die Motorradwallfahrt am dritten Juli-Wochenende statt. An diesem Wochenende ist diesem Jahr aber bereits das Parookaville-Festival in Weeze eine Riesenveranstaltung. Beide Veranstaltungen parallel,gehe nicht, heißt es vom Bistum. Zur Motorradwallfahrt in Kevelaer werden in diesem Jahr rund 2.000 Teilnehmer erwartet. LG aus der AN-Nachrichten-Redaktion von Wolfgang Notten — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 0

NWB AKTUELL: Wegen einer defekten Weiche auf der RE10-Strecke Kleve-Düsseldorf im Bereich Weeze kommt es derzeit zu erheblichen Verzögerungen im Zugverkehr. Zwischen Goch und Kevelaer können bis auf weiteres keine Züge fahren. Von Kleve aus enden die Züge der Nordwestbahn in Goch und von Düsseldorf aus in Kevelaer. Die Nordwestbahn will zwischen Goch und Kevelaer einen Schienenersatzverkehr organisieren. Wann die Deutsche Bahn die defekte Weiche repariert hat, könne noch nicht gesagt werden, so ein NWB-Sprecher auf Anfrage von Antenne Niederrhein. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 1

AKTUELL: Für die Tötung seiner Ehefrau mit 71 Messerstichen soll ein Mann aus Moers nach dem Willen des Staatsanwalts lebenslang hinter Gitter. Die Anklagevertretung wirft ihm Mord vor. Es habe sich um eine heimtückische Tat gehandelt, sagte der Staatsanwalt heute Vormittag vor dem Landgericht in Kleve. Erschwerend komme hinzu, dass die beiden Kinder des Paares während der Tat in der Wohnung gewesen seien. Der Verteidiger beantragte siebeneinhalb Jahre Haft wegen Totschlags. Anlass der Bluttat soll ein Streit in einer Wohnung in Moers um die Kinder des getrennt lebenden Paares gewesen sein. Das Urteil soll noch heute Nachmittag fallen. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 1

NWB AKTUELL: NWB 75033 von Kleve ab 11:21 Uhr nach Düsseldorf Hbf fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. NWB 75034 von Düsseldorf Hbf ab 13:09 Uhr nach Kleve fällt heute aus. Grund: Betriebliche Gründe NWB. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 5

Der umgestürzte Baum im Gleis zwischen Voerde und Dinslaken wurde mittlerweile beseitigt. Die Züge fahren wieder normal. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 0

Ein umgestürzter Baum im Gleis beeinträchtigt den Zugverkehr zwischen Voerde und Dinslaken. Der Streckenabschnitt ist eingleisig befahrbar. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Nach dem Unwetter in der vergangenen Nacht und am frühen Morgen laufen die Aufräumarbeiten im Kreis Kleve auf Hochtouren. Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturm haben zu über 310 Feuerwehreinsätzen geführt. Besonders in Kevelaer, Weeze, Uedem, Rheurdt und Rees-Haffen wurden Straßen überflutet. Keller liefen voll und Bäume fielen um. Verletzt wurde aber offenbar niemand. Vor dem Klever Landgericht wird heute der Mordprozess um den Tod einer Frau mit Plädoyers fortgesetzt. Angeklagt ist ein 49-jähriger Mann, der seine Ehefrau mit einem Küchenmesser getötet haben soll. Insgesamt soll er 71 mal auf sie eingestochen haben. Anlass der Bluttat vom Mai 2015 war ein Streit in einer Wohnung in Moers. Dabei habe es sich um den Verbleib der Kinder des getrennt lebenden Paares gehandelt, so die Staatsanwaltschaft. Trotz des sinkenden Bedarfs wird es offenbar neue Flüchtlingsheime in unserer Region geben. Der Zustrom von Flüchtlingen in NRW ist stark rückläufig. Das Land verlässt sich aber nicht auf diesen Trend, schreibt die Rheinische Post. Daher sollen landesweit fünf neue Flüchtlingsheime gebaut werden, unter anderem in Rees und Viersen. Weitere elf provisorische Flüchtlingsunterkünfte des Landes sollen in dauerhafte Einrichtungen umgewandelt werden, so auch die in Weeze. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 1

Großbritannien kehrt Europa den Rücken: Eine knappe Mehrheit der Briten stimmte bei dem historischen Brexit-Referendum für einen Ausstieg aus der Europäischen Union. Am Morgen war der Vorsprung des Brexit-Lagers mit 16,8 Millionen Stimmen uneinholbar. Die Finanzmärkte reagierten schon die Nacht. Das britische Pfund fiel auf den niedrigsten Stand seit 1985. Die Europäische Union dürfte damit der schwersten Krise ihrer Geschichte gegenüberstehen. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 1

Der RE 10 von Kleve ab 07:21 Uhr nach Düsseldorf Hbf fällt heute aus. Als Grund nennt die Nordwestbahn Betriebsstörungen. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Am Morgen ziehen weitere Gewitter über den Niederrhein hinweg. Dabei kann es erneut zu lokalem Starkregen kommen. Im weiteren Tagesverlauf gibt es noch einzelne Schauer im Wechsel mit der Sonne, gewittrig sind die aber voraussichtlich nicht mehr. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 24 Grad. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 0

Auf der RE 10 Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf kommt es am Morgen zu Verspätungen von bis zu 10 Minuten. Das sagte die Nordwestbahn auf Anfrage von Antenne Niederrhein. Grund sind Aufräumarbeiten auf der Strecke nach den Unwettern der vergangenen Nacht. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 0

Unwetter haben in der vergangenen Nacht besonders im südlichen Teil des Kreises Kleve eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Verletzt wurde niemand, aber es entstanden hohe Sachschäden, so Polizei und Feuerwehr auf Anfrage von Antenne Niederrhein. In Weeze, Kevelaer, Uedem und Rheurdt, aber auch in Rees-Haffen fielen Bäume um und Keller liefen voll Wasser. Über 260 Einsätze verzeichnet die Feuerwehr kreisweit. In Weeze wurde eine Unterführung auf der Karl-Arnold-Straße überflutet. Ein Auto wurde von den Fluten erfasst; der Fahrer konnte sich gerade noch rechtzeitig retten. In Goch brannte nach einem Blitzeinschlag ein Dachstuhl. Teilweise brach das Mobilfunknetz zusammen, weil Leitungen beschädigt wurden. — Vor 29 Tagen

  • 0
  • 8

EILMELDUNG: Bei einem Amoklauf in einem Kinocenter im südhessischen Viernheim ist heute Nachmittag der mutmaßliche Täter getötet worden. Das hat das Innenministerium dem Hessischen Rundfunk bestätigt. Der bewaffnete und maskierte Mann soll sich Medienberichten zufolge zuvor in dem Kino verschanzt haben. Dabei seien auch Schüsse gefallen. Ob es Opfer gegeben hat ist noch immer unklar. Die Polizei hat eine Nachrichten-Sperre verhängt. — Vor 30 Tagen

  • 0
  • 1

AN-Top-News am Nachmittag: Der Prozessbeginn gegen eine Bande mutmaßlicher Geldautomaten-Sprenger in Kleve hat sich heute um mehrere Stunden verzögert. Unmittelbar vor dem Auftakt waren Befangenheitsanträge am Landgericht eingegangen, über die zunächst beraten wurde. Vier Männer zwischen 27 und 34 Jahren sollen für eine ganze Serie gescheiterter Sprengstoffanschläge auf Geldautomaten am Niederrhein verantwortlich sein. Bei den Explosionen war laut Anklage ein Gesamtschaden von etwa 800.000 Euro entstanden. Gestohlen wurde nichts, weil die Automaten den Versuchen standhielten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Quartett versuchten schweren Bandendiebstahl, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung vor. Die Polizisten am Niederrhein funken ab sofort grenzüberschreitend digital mit ihren niederländischen Kollegen. Die sogenannte "Cross Border"-Technik ermöglicht der NRW-Polizei Funkverkehr in die Niederlande und nach Belgien. Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste spricht von einem Meilenstein in der Bewältigung von grenzüberschreitenden Einsätzen. Grundsätzlich beträgt die Reichweite in das jeweilige Nachbarland etwa zehn Kilometer. Neben der Polizei sollen künftig auch weitere Organsiationen der Gefahrenabwehr wie etwa Feuerwehren und Rettungsdienste mit dem neuen System ausgerüstet werden. Die Stadtwerke Kevelaer warnen die Kunden der NiersEnergie vor der Herausgabe persönlicher Daten. Dabei geht es insbesondere um die Nummer des Stromzählers und der Verbrauchsstelle. In letzter Zeit häuften sich Anrufe von Kunden, die telefonisch von einem Unternehmen kontaktiert wurden, das sich "Stadtwerke" nenne, heißt es zur Begründung. Anstelle eines vermeintlich günstigeren Angebotes hätten die Betroffenen eine Kündigung der NiersEnergie, einem Unternehmen der Kevelaerer Stadtwerke, bekommen. Die Kündigung hatte das werbende Unternehmen aufgrund der konkreten Daten veranlasst. Dem kann die Stadtwerke-Tocher nicht widersprechen. LG aus der AN-Nachrichten-Redaktion von Wolfgang Notten — Vor 30 Tagen

  • 0
  • 0

Schöner bunter (und nasser) Schulabschluss 2016! Herzlichen Glückwunsch von Antenne Niederrhein ;) — Vor 30 Tagen

  • 0
  • 8

WETTER AKTUELL: Am Abend und in der kommenden Nacht müssen wir mit teils kräftigen Gewittern rechnen. Dabei sind Starkregen, Hagel und Sturmböen möglich. Darüber hinaus warnen Meteorologen vor einer starken Wärmebelastung sowie einer hohen UV-Strahlung. — Vor 30 Tagen

  • 0
  • 0

NWB AKTUELL: NWB 75047 von Kleve ab 14:51 Uhr nach Düsseldorf Hbf hat aktuell eine Verspätung von 74 Minuten ab Meerbusch-Osterath. Grund: Weichenstörung. NWB 75051 von Kleve ab 15:51 Uhr nach Düsseldorf Hbf hat aktuell eine Verspätung von 20 Minuten ab Krefeld Hbf. Grund: Bahnübergangsstörung. NWB 75049 von Kleve ab 15:21 Uhr nach Düsseldorf Hbf hat aktuell eine Verspätung von 42 Minuten ab Meerbusch-Osterath. Grund: Bahnübergangsstörung. NWB 75046 von Düsseldorf Hbf ab 16:09 Uhr nach Kleve hat aktuell eine Verspätung von 30 Minuten ab Meerbusch-Osterath. Grund: Weichenstörung. NWB 75046 von Düsseldorf Hbf ab 16:09 Uhr nach Kleve hat aktuell eine Verspätung von 30 Minuten ab Meerbusch-Osterath. Grund: Weichenstörung. — Vor 30 Tagen

  • 0
  • 0

AN-Top-News am Morgen: Im Kreis Kleve werden bis zum Jahr 2018 voraussichtlich 400 Plätze für Pflegebedürftige fehlen. Das schreibt die Rheinische Post. Derzeit sind kreisweit 11.500 Menschen pflegebedürftig. In etwa 9 Jahren werden es etwa 3.000 mehr sein, heißt es in einer Analyse der Uni Dortmund. Um den Bedarf auszugleichen, müssten die Kommunen selbst rechtzeitig die Initiative ergreifen. Im Kreis Kleve hat es in der Nacht schon wieder einen Fall von versuchter Geldautomatensprengung gegeben. Gegen 3:20 Uhr bereiteten drei unbekannte Männer die Sprengung eines Geldautomaten an einer Bankfiliale am Markt in Goch vor. Offenbar wurden die Täter gestört und von ihrer weiteren Tatausführung abgehalten. Sie waren mit Sturmmasken vermummt und trugen schwarze Kleidung, unter anderem vermutlich Blousonjacken. Bislang gibt es keine Hinweise auf ein mögliches Fluchtfahrzeug. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Mit 45.000 Euro beteiligt sich der Bund an der Sanierung des B.C. Koekkoek-Hauses in Kleve. Mit dem Geld sollen die Fenster und Teile des Daches saniert werden. Die Kreis Klever SPD-Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks hatte sich in Berlin dafür eingesetzt. Auch der Dom in Xanten profitiert vom Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes. 250.000 Euro fließen in ein Schutzglas für die historischen Glasmalereien. — Vor 30 Tagen

  • 0
  • 0

Guten Morgen in die Runde, der Oliver hier: Heute scheint zunächst oft die Sonne. Am Nachmittag und Abend kommt es bei schwülwarmen 30 Grad an einigen Orten am Niederrhein zu teils kräftigen Gewittern. Lokal ist mit Starkregen, Hagel und einzelnen Sturmböen zu rechnen. Auch in der kommenden Nacht sind wir die Gewitter noch nicht los. Quelle: http://www.wetter-niederrhein.de. LG Tommi, Oliver und Jana. — Vor 30 Tagen

  • 0
  • 0